Ölpumpe Rotor Ersatzteil

Ölpumpe Rotor Ersatzteil

Beitragvon Petsil » Sa Jun 05, 2021 8:20 pm

Hallo zusammen,
ich mache gerade den Motor einer CB750four neu. Läuft alles gut. Beim Zerlegen der Ölpumpe musste ich feststellen, dass der antriebsseitige (der stärkere) Rotor (hier sowohl der Innen- als auch der Aussenrotor) relativ starke Verschleissspuren haben. Da muss mal etwas mitrotiert haben... wollte die Dinger als Ersatzteil bestellen- und finde die nicht. Auch auf sämtlichen Zeichnungen, die man da auf einer bekannten Nl webseite findet, existieren diese Rotoren nicht. Habe ich etwas übersehen? Wie kann das sein? Wisst ihr eine Lösung?
Grüße aus Salzburg!
Peter
Petsil
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr Nov 18, 2016 12:58 am

Re: Ölpumpe Rotor Ersatzteil

Beitragvon Bernhard » Di Sep 21, 2021 8:46 pm

Hallo Peter,
ich hatte auch mal das gleiche Problem, die Rotoren waren so stark mit Riefen eingelaufen dass ich diese nicht mehr eingebaut habe.
Gesucht hatte ich auch nach eventuellen Nachfertigungen, bin da auch auf einen Anbieter gestoßen, aber was bringen neue gefrässte Rotoren wenn die Pumpe in sich ausgelutscht und zuviel Spiel hat...Alt mit Neuteilen passt das ??
Nach langem suchen hatte ich Glück und bekam eine Pumpe in einem guten Zustand ...mit kleineren Riefen aber zum Überholen war diese brauchbar, habe alle Dichtungen etc. gewechselt und einen Test vorgenommen.
Die Pumpe erreicht den geforderten Oeldruck und bin damit schon 2400 km ohne Probleme gefahren, möchte also damit sagen>> ganz ohne Riefen findest Du keine Pumpe
Schick mir doch mal Fotos von den Rotoren, würde mich mal interessieren wie diese aussehen.
Bitte an meine Mail Adresse
Übrigens ich wohne in der Nähe von Freiburg im Breisgau
Gruß
Bernhard
Bernhard
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 16
Registriert: Do Jan 01, 2015 4:05 pm
Wohnort: Emmendingen

Re: Ölpumpe Rotor Ersatzteil

Beitragvon Werner » Mi Sep 22, 2021 8:40 am

Der breitere Rotor in der Ölpumpe ist der Rückförderteil, d.h. er hat mit dem Öldruck nur soweit zu tun, dass der Ölstand im Tank auf gesundem Level bleibt, damit die Förderpumpe keine Luft ansaugt. Leichte Riefen im Rückförderteil sind m.E. unkritisch, die Förderleistung ist mehr als ausreichend dimensioniert.
Grüße
Werner
Werner
Four Freak
Four Freak
 
Beiträge: 66
Registriert: Sa Feb 26, 2005 12:06 pm
Wohnort: Marburg


Zurück zu CB 750 K3-K6

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast