Montage des Lampentopfes

Montage des Lampentopfes

Beitragvon gunni2 » So Jul 15, 2018 8:08 pm

Hallo,

wird der Lampentopf mit dem rückseitigen Loch nach oben, oder nach unten motiert ?

Günter
gunni2
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa Jan 19, 2013 10:43 pm
Wohnort: Hünfelden (bei Limburg)

Re: Montage des Lampentopfes

Beitragvon gruzzel » So Jul 15, 2018 8:14 pm

Moin,

nach unten!

:idea:

Marco
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 1855
Registriert: So Dez 29, 2013 7:07 pm

Re: Montage des Lampentopfes

Beitragvon gunni2 » Mo Jul 16, 2018 8:36 am

Hallo,

Danke für die Info. In meiner K1 aus USA ist offensichtlich ein größerer Reflektor verbaut
der eigentlich für PKW geeignet ist (Sylvania USA H6024 1416). Durchmesser ist 7" (177,80) mm.

Gibt es bei Honda unterschiedliche Reflektorgrößen, da auch welche mit 170 mm angeboten
werden und wo müssen bei der deutschen Ausführung die beiden Kabel für das Standlicht
(schwarz und braun) angeschlossen werden ?

Die gibt es bei der US Ausführung ja nicht.
gunni2
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa Jan 19, 2013 10:43 pm
Wohnort: Hünfelden (bei Limburg)

Re: Montage des Lampentopfes

Beitragvon BBfour » Mo Jul 16, 2018 11:50 am

Ich habe an meiner K1 schon vor Jahrzehnten den originalen, kümmerlichen Bilux "Stanley" nacheineínander durch verschiedene H 1 und H 4 Halogen - Reflektoren von Carello (Jod 170) und Bosch ersetzt, die außer viel Wärmeerzeugung auch etwas tiefer als der Stanley bauten.
Dadurch wird es im Gehäuse für die Kabel noch viel enger (Kabel auch schon mal abgeknickt/gerissen) und es ist jedesmal nach (deshalb seltener Öffnung) schwierig, den Chromring mit Reflektor wieder drauf zu kriegen.
Solche passenden Reflektoren mit ABE-Zeichen und Wellenlinie solltest Du inzwischen bei den üblichen Verdächtigen erhalten können.
Übrigens : Für mehr Helligkeit bei Nachtfahrten habe ich Abblend- und Fernlicht über außen liegende Relais geschaltet !
K1 seit 1971
BBfour
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 128
Registriert: Fr Nov 26, 2010 5:55 pm
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Montage des Lampentopfes und jetzt Blinker Problem

Beitragvon gunni2 » Di Jul 17, 2018 9:45 pm

Ich habe mir einen neuen Reflektor mit Prüfzeichen besorgt (laut Verpackung 7", ist aber auch nur 170 mm
statt 177,80 mm wenn man umrechnet und den Lampentopf gedreht.

Vorher hatte ich mir aufgeschrieben wo ich die schwarzen und grünen Kabel für die Blinker wieder einstecken
muss.

Nach dem Drehen des Lampentopfes habe ich jetzt das folgende Problem:

1 hellblaues Kabel vom Tacho bleibt übrig (mit Stecker)
1 braunes Kabel (wahrscheinlich vom Hauptstrang bleibt übrig (mit Buchse)

Vorher habe ich diese beiden Kabel nicht gesehen.

Beim Einschalten der Blinker produzieren beide Blinker Dauerlicht. Nur der rechte in Fahrtrichtung blinkt
allerdings ganz langsam. Wenn ich das Licht dazuschalte blinkt nichts mehr, sondern nur Dauerlicht.

Vorher hat alles funktioniert. Wo könnte der Fehler liegen ? Habe leider keinerlei Erfahrung mit
Schaltplänen
gunni2
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa Jan 19, 2013 10:43 pm
Wohnort: Hünfelden (bei Limburg)

Re: Montage des Lampentopfes

Beitragvon kermit » Di Jul 17, 2018 10:55 pm

Hallo Günter,
ich kann dir zwar aus der Ferne auch nicht helfen, aber du kannst gerne mal vorbei kommen dann kucken wir
uns das mal zusammen an. Wohnst ja gerade ums "Eck" ;-)

Grüsse

Frank
kermit
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi Sep 26, 2012 9:25 pm

Re: Montage des Lampentopfes

Beitragvon Bruggma » Mi Jul 18, 2018 5:20 am

Hallo

1 hellblaues Kabel vom Tacho bleibt übrig (mit Stecker)

Diese steuert das Blinkrelais, das muss verbunden sein.

Beim Einschalten der Blinker produzieren beide Blinker Dauerlicht. Nur der rechte in Fahrtrichtung
blinkt allerdings ganz langsam. Wenn ich das Licht dazuschalte blinkt nichts mehr, sondern nur Dauerlicht.

Dauerlicht auf den Blinkern ist (war) in den USA Vorschrift. Erst wenn das hellblaue Kabel schaltet, wird
das Dauerlicht unterbrochen.

Erschwerend ist, dass die Steckerbelegung zwischen den US und Euro Modellen unterschiedlich ist.

SteckerKleinerKabelbaum.JPG


Nimm doch den Vorschlag von Frank an, ist ziemlich tricky
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Peter

CB 550 F Supersport 1976
Bruggma
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa Dez 09, 2017 6:56 am

Re: Montage des Lampentopfes

Beitragvon kermit » Di Jul 24, 2018 8:52 pm

um den Fred hier aufzulösen.... Günter hat alles richtig gemacht, das Blinkrelais hatte einfach keine Lust mehr
zuverlässig zu arbeiten. Er hatte zum Glück noch ein weiteres da und blink, blink, blink... :P
kermit
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi Sep 26, 2012 9:25 pm

Re: Montage des Lampentopfes

Beitragvon gunni2 » Mi Jul 25, 2018 5:42 pm

Lieber Frank,
nochmals Danke für die schnelle Hilfe.
Günter :D
gunni2
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa Jan 19, 2013 10:43 pm
Wohnort: Hünfelden (bei Limburg)


Zurück zu CB 750 K0/K1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast