Vergaser Ablassschraube rinnt

Vergaser Ablassschraube rinnt

Beitragvon Damien » Mo Dez 19, 2016 11:50 am

Hallo allerseits..
Nachdem alle in meinem Umfeld ratlos sind hoffe ich auf eine Idee von Euch...

meine Schwimmergehäuse und die Ablassschraubenn sind verchromt, schon seit ewigkeiten. Mein Vergaser war nie undicht. Nun habe ich während ein wenig schrauberei die Fiberringe an der Ablassschraube ersetzt, die fielen fast auseinander.... und nun rinnt dort Benzin raus ?! Die neuen Ringe seien die richtigen hiess es. aber nun tropft das ganze.. naja..
Habt ihr auch Fiberringe um die Ablassschraube oder ev. welche aus Gummi? Welche grössen haben Eure Dichtungen bei den Ablassschrauben?

Danke für Eure Tipps, eine Gute Zeit und bis Bald.
Damien
Damien
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 33
Registriert: Do Mär 12, 2015 2:52 pm

Re: Vergaser Ablassschraube rinnt

Beitragvon Sgt.Pinback » Mo Dez 19, 2016 1:00 pm

K0 Teile Buch sagt U-Scheibe, 6mm, 16189-056-004
Benutzeravatar
Sgt.Pinback
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 545
Registriert: Di Okt 22, 2013 10:25 pm
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Vergaser Ablassschraube rinnt

Beitragvon Heinz » Mo Dez 19, 2016 2:32 pm

Bei der K2 / K6 ist es ein O-Ring
Volles Rohr CB Four
Benutzeravatar
Heinz
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3053
Registriert: Do Aug 19, 2004 3:03 pm
Wohnort: Duisburg

Re: Vergaser Ablassschraube rinnt

Beitragvon Damien » Do Jan 12, 2017 2:42 pm

:D Vielen Dank Euch beiden !
Sgt.Pinback hat geschrieben:K0 Teile Buch sagt U-Scheibe, 6mm, 16189-056-004
Damien
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 33
Registriert: Do Mär 12, 2015 2:52 pm

Re: Vergaser Ablassschraube rinnt

Beitragvon Joachim » So Jan 29, 2017 1:10 pm

Ich darf die O-Ringe der Schwimmerkammer-Ablassschrauben regelmässig alle paar Saisons auswechseln, da ich sie irgendwie beim Zudrehen der Schrauben immer zerquetsche!
Habe diese hier:

Externer_Link.php?adresse=http://www.ebay.de/itm/291785497623?_tr ... EBIDX%3AIT

Kann ich da auf die Kupferringe umsteigen? Ich hätte auch noch passende Viton-Ringe, wenn die benzinfest sind, würde ich zunächst die austesten.

Gruss
Joachim
----------------------------------------------------
Wer abschmeckt, ist feige!
Benutzeravatar
Joachim
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 248
Registriert: Di Okt 05, 2004 5:18 pm
Wohnort: 21702 Ahlerstedt

Re: Vergaser Ablassschraube rinnt

Beitragvon anselm56 » Mo Jan 30, 2017 8:23 pm

Hallo,
die richtigen O-Ringe können nicht gequetscht werden, sofern der entsprechende OR-Sitz (Einsenkung Tiefe= 1,5mm, Durchmesser=8,5mm)in der Schwimmerkammer vorhanden ist !! Dies zuerst mal prüfen und ggfs den Sitz O-ringgerecht herstellen. Keine Riefen, keine Unregelmäßigkeiten.
Der richtige O-Ring hat die Abmessung 4,47x1,78. Erhältlich im Fachhandel, ist eine Standardabmessung in der Hydraulik.
Viton ist immer besser als NBR.
Kupferringe gehen eher schlecht, da die Ablassschraube hinterdreht ist und somit der Kupferring nicht sauber zentriert werden kann.
Gruß Hans
anselm56
Four Freak
Four Freak
 
Beiträge: 76
Registriert: Mo Jan 30, 2012 12:13 am
Wohnort: 72525 Münsingen

Re: Vergaser Ablassschraube rinnt

Beitragvon Damien » Di Jun 20, 2017 8:12 am

anselm56 hat geschrieben:Hallo,
die richtigen O-Ringe können nicht gequetscht werden, sofern der entsprechende OR-Sitz (Einsenkung Tiefe= 1,5mm, Durchmesser=8,5mm)in der Schwimmerkammer vorhanden ist !! Dies zuerst mal prüfen und ggfs den Sitz O-ringgerecht herstellen. Keine Riefen, keine Unregelmäßigkeiten.
Der richtige O-Ring hat die Abmessung 4,47x1,78. Erhältlich im Fachhandel, ist eine Standardabmessung in der Hydraulik.
Viton ist immer besser als NBR.
Kupferringe gehen eher schlecht, da die Ablassschraube hinterdreht ist und somit der Kupferring nicht sauber zentriert werden kann.
Gruß Hans


Hallo Hans
Du hast top recht, nun ist alles Dicht,
Vielen Dank ! Damien
Damien
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 33
Registriert: Do Mär 12, 2015 2:52 pm


Zurück zu CB 750 K0/K1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast