RH Motorlack

RH Motorlack

Beitragvon Joachim » So Jan 17, 2016 7:18 pm

Kann mir jemand anhand des nachfolgenden Pics sagen, ob es sich um grau-silber oder eher um brillant silber handelt?? Ist schwierig, ich weiss, vor allem, da sich die Farbe unter temperatur Einwirkung vermutlich noch ein wenig verändert.
Kriegt man das mit ein wenig Geschick, Kompressor und Farbspritzpistole gut selbst lackiert oder sollte man lieber, wenn der Kopf eh schon zum Strahlen ist, gleich den Lackierservice mit in Anspruch nehmen.

Danke für ein paar Infos und Gruss
Joachim
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
----------------------------------------------------
Wer abschmeckt, ist feige!
Benutzeravatar
Joachim
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 248
Registriert: Di Okt 05, 2004 5:18 pm
Wohnort: 21702 Ahlerstedt

Re: RH Motorlack

Beitragvon schraubnix » So Jan 17, 2016 8:01 pm

Hi

Würde mal grau-silber behaupten .

Lackieren kannste auch selber , geht ganz gut , sollte nur warm in der Garage sein und bleiben bis der Lack trocken is .
schraubnix
 

Re: RH Motorlack

Beitragvon Gernot » So Jan 17, 2016 8:28 pm

Grausilber,bekommt man selbst hin
Gruß Gernot
Benutzeravatar
Gernot
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 818
Registriert: Fr Jan 11, 2008 6:43 pm
Wohnort: 66450 Bexbach

Re: RH Motorlack

Beitragvon Joachim » Fr Jan 29, 2016 12:18 pm

Okay, dann geht´s morgen mal los mit einer Trockenübung an dem alten Kopf. Allerdings habe ich noch ein paar laienhafte Fragen:
- auf der Oberseite sieht´s wirklich so aus, als wäre alles lackiert, also auch der Bereich, der vom Ventildeckel abgedeckt wird. Ist das korrekt? Wenn ja, dann stecke ich einfach die alten Ventile in die Führungen, decke die Öldüsen ein wenig ab, damit sie nicht verkleben und los, oder?
- Was ist mit den Dichtflächen der ZKD? Freihalten von LacK? Der Kopf, der letztendlich lackiert werden soll, ist gerade frisch Glasperlengestarhlt und sieht wie neu, fast weiss, aus.

Bin für alle Tipps dankbar. Ich habe auch einen Betrieb in der Nähe, der soetwas macht, bevor mir das alles zu heikel wird, kann ich das Teil auch weggeben, aber Bock auf do-it-yourself habe ich schon!

Grüsse
Joe
----------------------------------------------------
Wer abschmeckt, ist feige!
Benutzeravatar
Joachim
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 248
Registriert: Di Okt 05, 2004 5:18 pm
Wohnort: 21702 Ahlerstedt

Re: RH Motorlack

Beitragvon Rofour » Fr Jan 29, 2016 1:23 pm

Dichtflächen mitlackieren ist keine gute Idee, schon garnicht die Kopfdichtfläche oder die Dichtflächen der getrennten Motorblockhälften.
lg
Rofour
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo Aug 10, 2015 5:15 pm

Re: RH Motorlack

Beitragvon Hans Georg » Sa Jan 30, 2016 4:58 pm

Ich habe mehrere Köpfe, bzw. Zylinderblöcke mit Brilliantsilber (RH) lackiert.

Das Ganze zur vollsten Zufriedenheit mit dem sogenannten "Preval - Sprayer" von RH. :D

Den empfohlenen zusätzlichen Klarlack habe ich weggelassen, um die "Aluminiumoptik" zu erhalten.

Der Lack ist Temperaturstabil / Benzinresistent und verfärbt sich nicht auf den genannten Teilen.

Gruß Hans
Hans Georg
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 290
Registriert: Sa Feb 26, 2011 7:15 am
Wohnort: Isernhagen

Re: RH Motorlack

Beitragvon Joachim » So Jan 31, 2016 12:06 pm

Hallo Hans, Hallo Rofour,

klingt interessant, ich habe aber einen Kompressor mit vernünftiger Sprühpistole, aber das es so etwas gibt wie diesen Sprayer habe ich auch noch nicht gewusst.

Wie hast Du die Dichtflächen abgedeckt? Ich habe noch eine alte, aber unbenutze ZKD, die ich drüber legen will, in die ventilführungen stecke ich die alten Ventile und die Öldüsen....ach da denke ich mir auch noch was aus. Jetzt habe ich hier noch einen Lackierbetrieb, der mir die Sache, wenn ich ihm den Lack gebe, für einen knappen Hunni lackieren will. Ist das akzeptabel? Dafür macht´s dann halt ein Fachmann, und ich ferkel nicht wieder die ganze Werkstatt ein.....das ist ein Vorteil!

Gruss
Joe
----------------------------------------------------
Wer abschmeckt, ist feige!
Benutzeravatar
Joachim
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 248
Registriert: Di Okt 05, 2004 5:18 pm
Wohnort: 21702 Ahlerstedt

Re: RH Motorlack

Beitragvon schraubnix » So Jan 31, 2016 12:12 pm

moin

Abkleben , Paketklebeband o.ä. , is schon dünn , lässt sich gut schneiden und verkleben , und lässt sich wieder gut entfernen .
schraubnix
 

Re: RH Motorlack

Beitragvon Heinz » So Jan 31, 2016 1:50 pm

Ich habe in den siebzigern die alten Stahlfelgen meines VW Käfers mal mit der Sprühdose neu lackiert.
Abkleben mit Abklebeband und Zeitungen über dem Reifen brachten nicht das was ich erwartet hatte :shock: , denn auf den Reifenflanken war dann doch der eine oder andere Silberhauch zu sehen :( . Dann hatte ich nen Tipp gelesen, der hatte es dann gebracht:
Die Flächen, wo der Lack nicht haften sollte, in diesem Fall die Reifen, mit Kern-/Schmierseife bestreichen, Farbe aufsprühen und trocknen lassen. Danach einfach mit Wasser abgespritzt und siehe da, dort wo die Seife war lief alles weg und nix war mit Silberhauch :mrgreen: , der heute im Haar sitzt, sich aber nicht einfach wegspülen lässt :lol: :lol:
Ob es an den schmalen Dichtflächen des Motors auch hilft :?: :?:
Volles Rohr CB Four
Benutzeravatar
Heinz
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3053
Registriert: Do Aug 19, 2004 3:03 pm
Wohnort: Duisburg

Re: RH Motorlack

Beitragvon Gernot » So Jan 31, 2016 1:55 pm

Mach doch einfach nen alten Ventildeckel drauf
Gernot :mrgreen:
Benutzeravatar
Gernot
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 818
Registriert: Fr Jan 11, 2008 6:43 pm
Wohnort: 66450 Bexbach

Re: RH Motorlack

Beitragvon Rofour » So Jan 31, 2016 2:37 pm

Teile, die nicht mitlackiert werden sollen, könnte man auch einölen/fetten, muss dann aber aufpassen, dass die Soße nicht auf angrenzende Flächen läuft.
lg
Rofour
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo Aug 10, 2015 5:15 pm

Re: RH Motorlack

Beitragvon fritz61 » Mi Mär 30, 2016 8:37 am

HI,
Hier noch eine möglichkeit um die Deckel zu schützen. ( schwarze Müllsäcke )
Alle anderen Öffnungen mit Fahrradschlauch und Kabelbinder abgedichtet.
Der R+H Lack lässt sich gut lackieren.

Hat bei meinem F2 Motor sehr gut funktioniert.

hansi :metal:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
fritz61
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 267
Registriert: Di Jan 07, 2014 1:25 pm
Wohnort: Saarlouis-Fraulautern


Zurück zu CB 750 K0/K1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast