"Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

"Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon Thomas Grusemann » Do Okt 06, 2011 9:23 pm

Hallo Experten,
meine K1 mit 22.000 km zeigt beim Gasgeben aus Leerlaufdrehzahl (z.B. Ampelstart) oder niedrigen Touren bis ca. 3.000/min, z.B. behutsames Beschleunigen aus engen Kurven, zunächst einen unangenehmen Verschlucker bevor sie dann sehr gleichmäßig und rund bis in den roten Bereich dreht. Das ist in Kurven sehr unangenehm, weil es die Linie vermasselt (insbesondere in 180°-Kehren in den Bergen) und im Soziabetrieb zu unnötigem Geruckel führt. Zur Vergasereinstellung kann ich nicht viel sagen, ich habe sie vor einigen Jahren mal synchronisiert, eine Accent-Elektronikzündung ist montiert, und ansonsten wäre noch festzustellen, daß sie im Schiebebetrieb sattes Fehlzündungsgebrabbel produziert (was mit der HM300 Anlage sehr gut kommt :metal: ). Ach ja, der Kaltstart ist etwas schwierig, selbst bei voll aktiviertem Choke muss ich immer noch ganz gut am Gas drehen, damit sie anspringt.
Hat jemand von den alten 750-Freaks Erfahrungswerte was die Ursache sein könnte?
Ich dachte daran im Winter mal die Vergaser komplett Ultraschall zu reinigen und evtl. neue Dichtungs-, Düsen- und Nadelsätze (Keyster) zu spendieren (aber vielleicht ist das ja nicht unbedingt nötig ... hab ja keine Langeweile sonst).
Vielen Dank schon jetzt, Thomas
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann!
Thomas Grusemann
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo Nov 08, 2004 1:21 am
Wohnort: Brüssel

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon Hondaberti » Fr Okt 07, 2011 8:16 am

Hallo Thomas,

der Kaltstart ist bei meiner(K6) auch ein wenig problematisch, bis sie warm ist und rund läuft.

Wenn sie dann warm ist verschluckt sie sich auch schon mal beim Gas aufreißen aus niedrigen Drehzahlen, in höheren Gängen.

Allerdings ist der Vergaser sauber.

Für einen Verbesserungsvorschlag bin ich auch zu haben.

Gruß

Berthold
Benutzeravatar
Hondaberti
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 2667
Registriert: Di Apr 08, 2008 9:49 pm
Wohnort: Nordwalde Münsterland

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon reich » Fr Okt 07, 2011 9:48 am

...wird das nicht über die Luftregulierschrauben eingestellt? Die wirken doch von Leerlauf bis etwa 1/3 der Drehzahl. Immer vorausgesetzt, der Vergaser hat die richtige Bedüsung und der Rest ist auch i.O. natürlich :?
Caspar
Ein Leben ohne Four ist möglich, aber nicht sinnvoll (Loriot)

HONDA CB 750 Four K2
Benutzeravatar
reich
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 231
Registriert: Mi Jul 14, 2010 4:59 pm
Wohnort: 14621 Schönwalde

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon Thomas Grusemann » Fr Okt 07, 2011 5:21 pm

Danke mal für den Hinweis mit der Luftdüse, werde das mal nachlesen.
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann!
Thomas Grusemann
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo Nov 08, 2004 1:21 am
Wohnort: Brüssel

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon Thomas Grusemann » Mo Okt 17, 2011 7:05 pm

Also nochmal zur Präzisierung: der kleine aber sehr unangenehme Verschlucker passiert nicht beim 'Gasaufreissen', sondern auch beim ganz normalen Beschleunigen, wie man es seiner Sozia zuliebe bei wohliger Fahrt tut.
Tja, etwas magere Ausbeute an Diagnosen und Tips ... wo sind denn all die Vergaser- und Motor-Cracks? Ich dachte immer davon gäb es so viele im Club .... hm ... :roll:
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann!
Thomas Grusemann
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo Nov 08, 2004 1:21 am
Wohnort: Brüssel

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon v650 » Mo Okt 17, 2011 7:36 pm

Hallo,

Crack eher nicht aber ein paar Ideen kannst schon haben:

falls es sich um das Beschleunigen aus ganz geschlossenen Vergaserschiebern heraus handelt (z.B. nach ganz Gas wegnehmen in einer Kurve), dafür ist die Beschleunigerpumpe (so vorhanden) zuständig. Falls in Ordnung oder nicht vorhanden Falschluft oder schlechte Synchronisierung. Zu niedriger Schwimmerstand wäre auch noch denkbar und wohl noch einiges mehr aber das wird dann mühsam.

Viel Choke beim Kaltstart mit dem Anlasser ist häufig eine schlappe Zündung bzw. eine ohne Start-Boost. Sollte dann aber wohl ohne Licht zumindest brauchbar anzukicken sein.
v650
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 252
Registriert: Do Sep 01, 2011 8:41 am

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon reich » Mo Okt 17, 2011 7:39 pm

...na ja, das Prozedere ist doch immer das gleiche. Erstmal Vergaser synchronisieren und dann CO einstellen. Zündung und Ventilspiel müssen natürlich passen. Bevor du das alles nicht gecheckt hast kann man auch schlecht helfen. Insofern ist erher deine Berichterstattung mager... :wink:

Apropos mager: Wenn du das Gas beim Start zu sehr aufreißt, dürfte sie eher absaufen. Normalerweise bei Kälte die Starterklappen öffnen, leicht Gas aufdrehen, Starten und wenn sie kommt, Starterklappen gleich wieder zu. Alles andere dann über die Leerlaufregulierung während des Warmlaufens.

Caspar
Ein Leben ohne Four ist möglich, aber nicht sinnvoll (Loriot)

HONDA CB 750 Four K2
Benutzeravatar
reich
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 231
Registriert: Mi Jul 14, 2010 4:59 pm
Wohnort: 14621 Schönwalde

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon reich » Mo Okt 17, 2011 7:40 pm

...die K6-Versager haben keine Beschleunigungspumpe...
Caspar
Ein Leben ohne Four ist möglich, aber nicht sinnvoll (Loriot)

HONDA CB 750 Four K2
Benutzeravatar
reich
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 231
Registriert: Mi Jul 14, 2010 4:59 pm
Wohnort: 14621 Schönwalde

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon Thomas Grusemann » Mo Okt 17, 2011 8:57 pm

Danke Jungs! Da der Eintrag ja unter K0/K1 ist, gibt es in der Tat keine B.-Pumpe (meine ist eine 71er K1). Also Zündung (elektron.) steht richtig, Ventilspieleinstellung ist mal fällig, und dann werde ich eins nach dem anderen durchprüfen. Dazu steht dann wohl eine kleinere Investition für ein 4er Unterdruckuhrenbatterie an ... hab aus der Vergangenheit leider nur eine Eier-Uhr - sorry, 2er Uhr!
Bin vor CB750-Zeiten bis 2001 zehn Jahre lang Vmax (3 Stck. in Folge) gefahren und habe die Vergaser des V4 mit der 2er-Uhr - je zwei Zylinder gleichzeitig im Wechsel - gut hinbekommen. Geht vielleicht bei der Honda auch ... hat's evtl. mal jemand probiert?
Grüße in den CyBerspace ...
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann!
Thomas Grusemann
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo Nov 08, 2004 1:21 am
Wohnort: Brüssel

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon Jürgen » Di Okt 18, 2011 3:42 pm

......deutet auf fettes Leerlaufgemisch hin. Ich hab z.B. eine Anlage bei der nach ultraschallen offensichtlich etwas in irgendeiner Luftbohrung hängengeblieben ist (2.Verg.). Gab dann leichte Probleme beim Anfahren aus niedriger Drehzahl und immer schwarze Kerze. Hab dann die Luftschraube am betr. Vergaser 3 1/2 Umdrehungen rausgedreht. Funktioniert!
Benutzeravatar
Jürgen
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 281
Registriert: Do Sep 02, 2004 5:08 pm
Wohnort: Holzhausen an der Haide

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon Thomas Grusemann » So Sep 25, 2016 6:31 pm

Danke noch mal an alle, die Beiträge gepostet hatten.
Ich habe inzwischen die Vergaser komplett auseinder gehabt, habe sie ultraschall gereinigt, mit neuen Keyster-Sätzen wieder zusammen gesetzt, eingebaut und nach Anleitung synchronisiert. Momentan habe ich noch etwas zu viel Unterdruck bei Leerlaufdrehzahl (aber schön gleichmäßige Werte) und das Verschlucken ist fast ganz weg. Man spürt es noch ein Kleinwenig, aber es ist kaum noch störend. Zuvor hatte ich Ventile eingestellt und die elektr. Accent-Zündung nochmal überprüft - ich bin recht zufrieden. Das Einzige, was etwas stört, sind hefige Fehlzündungen im Schiebebetrieb, das knallt und brabbelt ganz munter, so bergab im Schiebebetrieb ... :metal:
Deutet auf zu fettes Gemisch hin, da geh ich nochmal ran!
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann!
Thomas Grusemann
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo Nov 08, 2004 1:21 am
Wohnort: Brüssel

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon Sgt.Pinback » So Sep 25, 2016 7:32 pm

Was für einen Einfluss hat denn Synchronisieren auf die schlechte Gasannahme/Verschlucken?
Benutzeravatar
Sgt.Pinback
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 545
Registriert: Di Okt 22, 2013 10:25 pm
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon Heinz » So Sep 25, 2016 8:00 pm

Moin Thomas,

vielleicht mal die Fliehkraftfedern gegen die neu im Clubshop erhältlichen wechseln. Habe das bei meiner K4 four 2 Tagen auch gemacht, fahre mit der Accent Zündung (übrigens voll zufrieden damit) und was soll ich sagen, die neuen Federn sind/waren um 1 Federwindung kürzer als die verbauten es waren, nu läuft se schon besser :lol:
Volles Rohr CB Four
Benutzeravatar
Heinz
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3052
Registriert: Do Aug 19, 2004 3:03 pm
Wohnort: Duisburg

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon Thomas Grusemann » So Sep 25, 2016 10:19 pm

Sgt.Pinback hat geschrieben:Was für einen Einfluss hat denn Synchronisieren auf die schlechte Gasannahme/Verschlucken?


Es ist die Summe der Massnahmen (Ventile eingestellt, Zündung korrekt, neuer Luftfilter, Vergaser komplett überholt und abgestimmt), die das Ansprechverhalten verbessert hat. Welchen Anteil jede einzelne Massnahme daran hat ist wohl kaum zu beziffern ...
Zuletzt geändert von Thomas Grusemann am So Sep 25, 2016 10:26 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann!
Thomas Grusemann
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo Nov 08, 2004 1:21 am
Wohnort: Brüssel

Re: "Schluck-auf" bei niedriger Drehzahl

Beitragvon Thomas Grusemann » So Sep 25, 2016 10:21 pm

Heinz hat geschrieben:Moin Thomas,

vielleicht mal die Fliehkraftfedern gegen die neu im Clubshop erhältlichen wechseln. Habe das bei meiner K4 four 2 Tagen auch gemacht, fahre mit der Accent Zündung (übrigens voll zufrieden damit) und was soll ich sagen, die neuen Federn sind/waren um 1 Federwindung kürzer als die verbauten es waren, nu läuft se schon besser :lol:


Hallo Heinz,
guter Hinweis ... dass Material während 45 Jahren ermüdet ist ja nicht wirklich verwunderlich. Werde mir ein Paar bestellen!
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann!
Thomas Grusemann
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo Nov 08, 2004 1:21 am
Wohnort: Brüssel

Nächste

Zurück zu CB 750 K0/K1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast