Bremsen quitschen

Bremsen quitschen

Beitragvon Günther Flecken » Fr Aug 20, 2010 8:11 pm

Habe heute wieder eine schöne Ausfahrt mit meiner Maschine gemacht. Was
mich stört ist das häufige quitschen des Vorderrades beim bremsen.
Was muss ich tun um es zu verhindern?
Viel Spaß beim fouren
Günther F.
Günther Flecken
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa Jun 05, 2010 6:19 pm
Wohnort: Langenfeld

Beitragvon Willy » Sa Aug 21, 2010 7:25 am

Moin,

das scheint serienmäßig zu sein.

Gruß
Willy
Willy
 

Bremsenquitschen.

Beitragvon tentakelfinger » So Aug 22, 2010 5:44 pm

Hallo,
das Quitschen hat mich auch lange genervt. Bis ich rausgefunden habe das es bei mir nur an den neuen Lucas-Girling Belägen gelegen hat. Alte Vesrahbeläge rein,noch die mit dem schönen Asbest, und es hat nie wieder gequitscht. Ich glaube die neuen Beläge sind zu hart und vertragen sich nicht mit den alten Scheiben und wie sie befestigt sind. Immer vorrausgesetzt das die Bremszange richtig eingestellt ist und der Belag nicht in der Zange festklemmt und der Bremskolben gängig ist.

Gruß

Uwe
Benutzeravatar
tentakelfinger
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr Apr 11, 2008 8:45 pm
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon Ranger » So Aug 22, 2010 9:22 pm

toll, das mit dem asbest :evil:
Always Rubber Side Down
Benutzeravatar
Ranger
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 252
Registriert: So Apr 22, 2007 11:37 pm
Wohnort: Die Pfalz

Beitragvon rilling » So Aug 22, 2010 9:28 pm

.
Zuletzt geändert von rilling am So Aug 18, 2019 6:36 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Habe fast nur 70er Jahre Hondas, aber auch XBR 500, Spitfire 1500
Benutzeravatar
rilling
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 205
Registriert: Mo Apr 05, 2010 11:10 am
Wohnort: Bingen-Sponsheim

Beitragvon Hondaberti » So Aug 22, 2010 11:39 pm

Heute hat´s bei mir auch wieder gequietscht. Hatte ich lange nicht.
Werde den Belag mal mit Sandpapier bearbeiten. Ein wenig Aufrauen hat letztes Mal auch geholfen.

Gruß

Berthold
Benutzeravatar
Hondaberti
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 2667
Registriert: Di Apr 08, 2008 9:49 pm
Wohnort: Nordwalde Münsterland

Beitragvon Eric » Mo Aug 23, 2010 9:41 am

Morgään..

hab da im französischen Honda Forum n'en tip gelesen: Graphit hilft, also einen Bleistift besorgen ( härte H ) in von seiner Mine befreien dicke der Mine ermitteln ( müsste was um die 1,5-2 mm haben, Beläge ausbauen in den Belag 2 Löcher bohren und dann die Mine dort einsetzen ( in passender Länge natürlich :lol: )
alles wieder zusammenbauen und.... es geht, die Bremsleistung leided nicht, das Quietschen ist weg :wink:

Lg Eric
Eric
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 322
Registriert: Mo Mär 26, 2007 8:56 pm
Wohnort: Rommerskirchen/Neuss

Beitragvon Hardi » Mo Aug 23, 2010 4:40 pm

Hallo Eric

Hast Du das schon gemacht?

Gruss - Hardi
Hardi
 

Beitragvon Eric » Di Aug 24, 2010 9:49 am

bin gerade dabei, aber wie gesagt im Franz. Forum schwören die drauf ( diese Probleme sind wie Willy schon bemerkte fast serienmässig )
Hier mal der Link, für die die ein bisschen Franz. sprechen
Externer_Link.php?adresse=http://www.cb500four.com/interactif/php ... hp?t=10401

Bei mir kommt noch erschwerend dazu das der linke Schwenkarm ausgeschlagen ist :( da muss ich noch n'e Lösung finden...


Lg Eric
Eric
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 322
Registriert: Mo Mär 26, 2007 8:56 pm
Wohnort: Rommerskirchen/Neuss

Beitragvon tentakelfinger » Di Aug 24, 2010 10:24 am

Ranger hat geschrieben:toll, das mit dem asbest :evil:



Das mit dem Asbest war nicht positiv gemeint!
Aber leider ist es so das die neuen Beläge deutlich härter sind als die Alten
und damit weniger dämpfen und halt schneller schwingen, sprich quitschen.
Denn mit den diversen Pasten die man hinten an die Beläge schmiert bezweckt man nichts anderes als dieses Schwingen zu unterbinden.
Es betrifft überigends nicht nur die Lucasbeläge sondern so gut wie alle modernen Bremsbeläge die auf unseren alten Schätzchen verwendet werden. Das trifft auch für alte Kawas , Suzukis und Yamahas zu.

Uwe
Benutzeravatar
tentakelfinger
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr Apr 11, 2008 8:45 pm
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon Ranger » Di Aug 24, 2010 12:55 pm

das ist schon richtig aber deswegen baut man doch nicht wieder den giftmüll ein (ich weiss, wir atmen noch ganz andere sachen ein), sondern nimmt organische beläge und arbeitet mit kupferpaste, cera tec paste und richtiger einstellung des ganzen bremssystems inkl. schwenkarm. Man findet immer ne ursache. Und sei es die original honda beläge anstelle des billig krams von lucas etc verwenden.
gruss
Always Rubber Side Down
Benutzeravatar
Ranger
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 252
Registriert: So Apr 22, 2007 11:37 pm
Wohnort: Die Pfalz

Bremse quietscht

Beitragvon cb42 » Do Aug 26, 2010 8:42 am

Hallo,
bin jetzt seit ca. 1000km vollkommen "quietschfrei", nachdem ich gleich mehrere Dinge verändert habe:
- Belagführung gesäubert und leicht poliert (Autosol)
- beide Beläge an den Kanten leicht angefast
- eine "Erbse voll" Kupferpaste hinter den Belägen aufgebracht
- Schwenkarmführung mit Feder wieder eingebaut und Bremssattel justiert
- neuen Handbremshebel montiert (der war sicher nicht der Grund) :wink:

hoffe, damit ist die ständige "Nervenprobe" vorbei... :D
Gruß
Berthold
Benutzeravatar
cb42
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo Mai 25, 2009 10:40 am
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Bremse quietscht

Beitragvon Ranger » Do Aug 26, 2010 7:53 pm

cb42 hat geschrieben:Hallo,
bin jetzt seit ca. 1000km vollkommen "quietschfrei", nachdem ich gleich mehrere Dinge verändert habe:
- Belagführung gesäubert und leicht poliert (Autosol)
- beide Beläge an den Kanten leicht angefast
- eine "Erbse voll" Kupferpaste hinter den Belägen aufgebracht
- Schwenkarmführung mit Feder wieder eingebaut und Bremssattel justiert
- neuen Handbremshebel montiert (der war sicher nicht der Grund) :wink:

hoffe, damit ist die ständige "Nervenprobe" vorbei... :D
Gruß
Berthold


super arbeit, so funktonierts.
Always Rubber Side Down
Benutzeravatar
Ranger
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 252
Registriert: So Apr 22, 2007 11:37 pm
Wohnort: Die Pfalz

Re: Bremse quietscht

Beitragvon cb42 » Fr Aug 27, 2010 12:02 pm

[super arbeit, so funktonierts.[/quote]

na ja, weiß jetzt nur nicht, was davon final zum Erfolg geführt hat...
Aber damit kann ich gut leben.
Gruß
Berthold
Benutzeravatar
cb42
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo Mai 25, 2009 10:40 am
Wohnort: Ibbenbüren

Beitragvon Ranger » Sa Aug 28, 2010 12:00 am

is ja auch wurscht, eigentlich, so hats zeit gespart, der penible hätte punkt für punkt ausgetestet, aber wofür? beim nächsten mal isses ein andrer grund ...
Always Rubber Side Down
Benutzeravatar
Ranger
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 252
Registriert: So Apr 22, 2007 11:37 pm
Wohnort: Die Pfalz

Nächste

Zurück zu CB 750 K0/K1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron