Düsenbestückung

Re: Düsenbestückung

Beitragvon Werner » Do Nov 18, 2021 11:30 pm

Eine sehr gute Alternative zu den 'nässeempfindlichen' NGK Kerzen sind DENSO, hier also Externer_Link.php?adresse=http://www.woembi.de/Zuendkerze-DENSO-X22ES-U-4090 auch ohne Widerstand.
Werner
Four Freak
Four Freak
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa Feb 26, 2005 12:06 pm
Wohnort: Marburg

Re: Düsenbestückung

Beitragvon NikDo » Fr Nov 19, 2021 11:22 am

Moin KaRo,

Ja ich fahre die NGK DR7EIX und bin super zufrieden damit. Wie gesagt, treffen die ganze Vorteile auch zu. Mit entstörten NGK Kerzenstecker. Und Accent Zündung. Standard Zündspulen.

Ok aber dafür müsste man wissen, welchen K Auspuff du dran hast, was für einen Luftfilter, welcher Motor, welche Vergaser.
Die ganzen späteren K Modelle hatten einen anderen 4 in 4 Auspuff und den PD Vergaser mit 90er Hauptdüsen. Ich meine auch, dass die Vergaser mit 100er HD öfters in der USA vorgekommen sind. Vielleicht wegen anderem Sprit oder so. Da bin ich überfragt.
Meine 550F2 mit 069A (98er HD, 38er LLD), 4 in 4 Anlage und standard Luftfilter lief halt vor dem Umbau richtig schlecht. Dann habe ich nur den Luftfilter raus getan und sie lief schon viel viel besser. Deswegen habe ich dir gesagt, dass du mal eine 90er / 85HD probieren solltest, wenn du mit Luftfilter fahren möchtest.
Ich fahre jetzt nach dem Umbau mit offenen K&N Luftfiltern, 4 in 1 Scheibel Auspuff, eine 115HD und 40er LLD. Deswegen denke ich, dass du mit der 100er auf dem Holzweg bist. Fours laufen ab der Mitte besser magerer, als zu fett. Habe jedenfalls den Tipp von einem Four Spezialisten bekommen.
Wie sehen denn die Kerzen aus nach einer Fahrt und wie riechen die Zylinder 3 und 4, wenn du die Kerze raus schraubst?

So 10-11 bar sollten gute Zylinder schon haben. 9 bar ist auch noch vertretbar. Du brauchst ein Kompressionsmesser mit passendem Gewinde. Gibts auch beim großen A**z*n

Marco: Die NGK D7ES etc. bekommst du bei ebay zb. Ich hatte da meine Iridium auch gekauft. Kosten natürlich einiges mehr, aber ich bin wie gesagt voll davon überzeugt!

Wo man vielleicht die Finger von lassen sollte, sind Brisk Tuning Kerzen. Weiß garnicht, ob es die für die Fours gibt, aber bei den Boxern liest man öfters von verschmolzenen Kerzensteckern. Wobei ich damit nicht die Firma Brisk schlecht machen möchte.

Schöne Grüße
Nico
Benutzeravatar
NikDo
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 147
Registriert: So Jun 02, 2019 9:34 pm

Re: Düsenbestückung

Beitragvon Deltarider » Fr Nov 19, 2021 1:58 pm

Die D7ES Zündkerze war nicht besonders gut. In Holland wurden die, nach dem einfahren, von Honda Werkstatten manchmal gewechselt für die bessere D8ES-L, etwa ein halbe Schritt kälter als die D7ES, sag mal inzwischen die D7ES und die D8ES. Hatte übrigens auch zu tun mit unseren durchschnittlich höheren Geschwindigkeiten im Vergleich mit USA und Japan. Diese D8ES-L Kerze wurde speziel von NGK entwickelt für die CB Fours und ist immer noch ein guter Wahl. Wenn man nicht regelmässig längere Strecken über 5000 U dreht, kann man sich, was die CB500/550 angeht, auch für die D7EA entscheiden. Es gibt keine Indikationen dass iridium Zündkerzen Problemen beseitigen im Falle von einem standard CB Four. Standard CB Fours sollten gut laufen mit den von Honda vorgeschriebenen Zündkerzen. Nur wenn das Motor erst mal einwandfrei läuft, würde ich eventuel noch mit diesen iridium Zündkerzen experimentieren. Sonst hat man kein tauglich Vergleich
CB500K2 (ED) 1976 Excel black
Deltarider
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 925
Registriert: Sa Jan 13, 2007 12:11 pm
Wohnort: Holland

Re: Düsenbestückung

Beitragvon gruzzel » Fr Nov 19, 2021 6:09 pm

Moin,

hatte erst nur die Hälfte gelesen. Leider finde ich bei ebay keine
D7ES oder D8ES und auch kein -L Kerzen davon. Sind alles nur EA
Kerzen oder "R" Kerzen...


:( :metal:

Marco
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 2709
Registriert: So Dez 29, 2013 6:07 pm

Re: Düsenbestückung

Beitragvon Deltarider » Fr Nov 19, 2021 9:38 pm

International gehen wir davon aus dass die D8EA die D8ES-L ist mit ein 'modernere' Name und dass die D7EA jedenfals die gleiche Wärmewert hat als die alte D7ES. Kann aber sein dass die 7EA ein etwas modifizierte 'tip' hat. NGK bezeichnet das Suffix: A = Special Design. Tcha...
Externer_Link.php?adresse=http://online.flippingbook.com/view/17923346/4/
CB500K2 (ED) 1976 Excel black
Deltarider
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 925
Registriert: Sa Jan 13, 2007 12:11 pm
Wohnort: Holland

Re: Düsenbestückung

Beitragvon gruzzel » Sa Nov 20, 2021 12:53 pm

Moin Delta,

stimmt alles, sehe ich auch so. Falls es aber noch irgendwo ES
geben sollte, dann hätte ich Interesse - wegen original... :mrgreen:

:metal:

Marco
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 2709
Registriert: So Dez 29, 2013 6:07 pm

Re: Düsenbestückung

Beitragvon Deltarider » Sa Nov 20, 2021 1:38 pm

Moin Gruzzel, du bist bei weitem der beste Untersucher hier, also schlage ich folgendes vor: besorge dich doch einfach 2X D7ES und 2X D7EA Kerzen, nimm eine Lupe und... mache die ganze Welt deine Forschungsergebnisse kund. Die zwei D7EA kannst du nachher Zyl #2 und #3 zuordnen. Keiner wird sie sehen. 100% original bekommst du immerhin nicht mehr, denn die hatten H O N D A darauf. :lol:
CB500K2 (ED) 1976 Excel black
Deltarider
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 925
Registriert: Sa Jan 13, 2007 12:11 pm
Wohnort: Holland

Re: Düsenbestückung

Beitragvon Hondaberti » So Nov 21, 2021 5:09 pm

:lol: :lol: :lol: :metal:
Benutzeravatar
Hondaberti
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 3138
Registriert: Di Apr 08, 2008 8:49 pm
Wohnort: Nordwalde Münsterland

Re: Düsenbestückung

Beitragvon KaRo » So Nov 21, 2021 7:18 pm

Seid gegrüßt!

Zunächst die positive Nachricht:
Nach dem Tieferhängen der Nadeln (zweite Kerbe) sind alle Kerzen angenehm hell und der Motor drehfreudiger; #1+2 leicht in Richtung rehbraun und #3+4 etwas heller (schlechter laufende Zylinder).

Ja ich fahre die NGK DR7EIX und bin super zufrieden damit. Wie gesagt, treffen die ganze Vorteile auch zu. Mit entstörten NGK Kerzenstecker. Und Accent Zündung. Standard Zündspulen.

NikDo, besten Dank für Dein Feedback zu den Iridium-Kerzen; ich habe die auf jeden Fall auf dem Schirm und hätte sie beinahe gekauft. Tatsächlich habe ich dann doch erstmal die D7EA genommen, um zunächst erstmal einen "Einwandfrei-läuft-Stand" zu bekommen, wie schon von Deltarider beschrieben. Kerzen sind drin, läuft gut. Ob sie nun "sanfter" läuft als vorher, kann auch Einbildung sein. Jedenfalls läuft sie :D

Ok aber dafür müsste man wissen, welchen K Auspuff du dran hast, was für einen Luftfilter, welcher Motor, welche Vergaser.

Wie schon gesagt Luftfilter neu und original Honda für die 550F, Vergaser 069A mit original Bedüsung + Einstellung mittlerweile. Zu dem Auspuff kann ich leider nur sagen, dass das vermutlich kein richtiger K sein wird! Wenn ich mich nicht irre, sind die K-Anlagen jeweils "aus einem Stück"... Wo meine Anlage her kommt weiß ich nicht (war dabei), sieht aber aus, als wären die originalen Schalldämpfer abgeschnitten. Jedenfalls habe ich andere Schalldämpfer drangegeklemmt (Name habe ich grad nicht im Kopf, was italienisches jedenfalls und sind auch sehr offen :D). Aufgrund der Krümmung werden die Krümmer sicher original K sein, da soweit alles sehr gut passt.

Die ganzen späteren K Modelle hatten einen anderen 4 in 4 Auspuff und den PD Vergaser mit 90er Hauptdüsen. Ich meine auch, dass die Vergaser mit 100er HD öfters in der USA vorgekommen sind. Vielleicht wegen anderem Sprit oder so. Da bin ich überfragt.
Meine 550F2 mit 069A (98er HD, 38er LLD), 4 in 4 Anlage und standard Luftfilter lief halt vor dem Umbau richtig schlecht. Dann habe ich nur den Luftfilter raus getan und sie lief schon viel viel besser. Deswegen habe ich dir gesagt, dass du mal eine 90er / 85HD probieren solltest, wenn du mit Luftfilter fahren möchtest.
Ich fahre jetzt nach dem Umbau mit offenen K&N Luftfiltern, 4 in 1 Scheibel Auspuff, eine 115HD und 40er LLD. Deswegen denke ich, dass du mit der 100er auf dem Holzweg bist. Fours laufen ab der Mitte besser magerer, als zu fett. Habe jedenfalls den Tipp von einem Four Spezialisten bekommen.
Wie sehen denn die Kerzen aus nach einer Fahrt und wie riechen die Zylinder 3 und 4, wenn du die Kerze raus schraubst?

Mit der neuen Nadelstellung sehen die Kerzen nun super aus- dran gerochen habe ich nicht :D

So 10-11 bar sollten gute Zylinder schon haben. 9 bar ist auch noch vertretbar. Du brauchst ein Kompressionsmesser mit passendem Gewinde. Gibts auch beim großen A**z*n

Genau da drückt der Schuh... Schonmal vorab: Von Anfang an fand ich, dass sie sich mit dem Kickstarter leicht durchtreten lässte- wusste aber nicht, was man erwarten kann (4 Zylinder tritt man nicht alle Tage an). Nach meiner Revision (Ventile eingeschliffen und neue Kolbenringe) war etwas mehr Widerstand. Ich habe lediglich die Ringe gewechselt, da die alten noch recht gut aussahen (Stoß noch weit unter Grenzmaß) und bin daher von wenig Laufleistung ausgegangen. Vermutlich hätte ich genauer hinsehen sollen bzw. genauer alles vermessen sollen... Lehrgeld... Nun zu den Zahlen:
Messung mit Anlasser (ca. 800 RPM; Ventilspiel vorher geprüft 0.08 und 0.05, passt)
1. kein Gas --> 2. Vollgas --> etwas Öl in den Brennraum --> 3. kein Gas --> 4. Vollgas
Zyl1: 5,5bar --> 9,0bar --> 9,0bar --> 13,5bar
Zyl2: 4,5bar --> 7,5bar --> 16,0bar --> >20,0bar (habe ausversehen etwas viel Öl reingeschüttet)
Zyl3: 3,5bar --> 7,5bar --> 8,0bar --> 13,5bar
Zyl4: 2,5bar --> 7,0bar --> 4,5bar --> 12,0bar
Mir fiel schon seit der Revision auf, dass sie im Stand wie ne Einzylinder klingt und Zyl1 den meisten Druck aus dem Auspuff lässt- sehe ich mir die Kompression an, wundert mich das nicht... Auch, dass #3+4 so scheiße laufen, wenn ich die Kompression sehe. Dann sind wohl Kolben und Zylinder tot?! Würde auch zu der Menge an "Schmott" im Luftfilterkasten nach 50km passen, wenn permanent alles am Kolben vorbeiballert und dementsprechend Druck im Kurbelgehäuse ist. Jomand noch ne andere Idee- finde es langsam recht eindeutig und ärgere mich über meine Nachlässigkeit ...

Viele Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
KaRo
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo Jul 26, 2021 8:49 am

Re: Düsenbestückung

Beitragvon NikDo » Mo Nov 22, 2021 11:57 am

Moin KaRo,

Kerzen sind in meinen Augen doch etwas zu Hell, da die Fours im Leerlauf viel fetter laufen und auch müssen wegen Kühlung. Das sind die Kerzen automatisch etwas dunkler. Aber alles im Rahmen und besser als schwarz oder kreideweiß. Ist schwierig zu beurteilen durch den heutigen Sprit.

Zu den Kolbenringen und den Messwerten. Hast du genau so gemessen wie im Werkstatthandbuch vorgegeben? Ich blicke durch diese Messwerte noch nicht ganz durch. Wenn die Kolbenringe verschlissen sind müsste eigentlich auch Blauer Rauch aus dem Auspuff kommen? Tut es das? Vor allem was meinst du mit bisschen Öl in den Brennraum? Da gehört kein Öl rein, deswegen hat man ja die Kolbenringe mit einem Ölabstreifring :? Sie schleunigst zu dass du die Brennräume wieder sauber bekommst, wenn du dort viel rein gekippt hast. :shock: Die Kerzen sehen für mich bis auf die ganz rechts alle nicht verölt aus. Deswegen würde ich erstmal garnicht auf verschlissene Kolbenringe tippen. Oder hast du vor dem Foto die Kerzen abgewischt?:)
Hattest du den ganzen Motor revidiert?

Ich würde sagen schnapp dir nochmal das originale Werkstatthandbuch von Honda. Gibts als PDF im Internet zu finden und dann miss nochmal genau nach vorgabe die Kompression. Zu dem Kickstarter kann ich nichts sagen, da ich meine durch meine Fußrastenanlage nicht ankicken kann :D Kurz gesagt, Test mit warmen Motor. Choke und Gasgriff komplett auf. Mit Kickstarter ankicken. Dabei alle Kerzen in den Zylinder die du nicht gerade testest drin lassen!. Dann sollte ein frischer Kolben mit Kolbenringen und neuem Zylinder 11,7-12 Bar betragen.
Wenn der jeweilige Zylinder unter 10 Bar liegt. Soll man auf Fehlersuche gehen. Kurzfassung aus dem Werkstatthandbuch.

Achso und schmeiß den Auspuff weg. Und besorg dir entweder eine originale 4 in 1 und wenn du unbedingt original 4 in 4 möchtest eine gute gebrauchte oder Repro. Wenn du den Motor schon neu aufgebaut hast sollte das ja auch noch drin sein :metal:

Aber ist doch gut wenn du dem Problem näher kommst.

Gruß Nico
Benutzeravatar
NikDo
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 147
Registriert: So Jun 02, 2019 9:34 pm

Re: Düsenbestückung

Beitragvon gruzzel » Mo Nov 22, 2021 3:57 pm

Moin Delta,

der war gut! :mrgreen: Wenn ich mal Zeit habe, ist das gar keine
schlechte Idee, die Kerzen mal zu vergleichen. Und der Trick mit D7EA
innen ist auch super... :D

:metal:

Marco
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 2709
Registriert: So Dez 29, 2013 6:07 pm

Re: Düsenbestückung

Beitragvon Deltarider » Mo Nov 22, 2021 5:24 pm

Es kann sein dass die D7EA Nase ein sehr kleines stückchen mehr ins Brennraum hängt als die D7ES. Ich meine das war damals auch der Trick mit dem D8ES-L. Das Französisches WHB bezeichnet die letztere auto-nettoyants, selbstreinigend.
Interessant zu wissen wäre, ob die Verwandlung von Denso X22ES in X22ES-U damals synchron ging mit der Verwandlung von NGK D7ES in D7EA. Ich weiss es nicht.
CB500K2 (ED) 1976 Excel black
Deltarider
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 925
Registriert: Sa Jan 13, 2007 12:11 pm
Wohnort: Holland

Re: Düsenbestückung

Beitragvon KaRo » Mo Nov 22, 2021 7:45 pm

Hallo NikDo,

zur Kompressionsmessung:
Ich habe NICHT mit dem Kickstarter gemessen, sondern bequemerweise den Anlasser drehen lassen. Ansonsten habe ich je Zylinder 4 Messungen gemacht:
1. kein Gas --> 2. Vollgas --> etwas Öl in den Brennraum --> 3. kein Gas --> 4. Vollgas

Laut Werkstattbuch (siehe Bild) sind also die zweite Spalte (bzw. jeweils der zweite Werte jeder Zylinderzeile) die Kompressionswerte.
Zyl1: 5,5bar --> 9,0bar --> 9,0bar --> 13,5bar
Zyl2: 4,5bar --> 7,5bar --> 16,0bar --> >20,0bar (habe ausversehen etwas viel Öl reingeschüttet)
Zyl3: 3,5bar --> 7,5bar --> 8,0bar --> 13,5bar
Zyl4: 2,5bar --> 7,0bar --> 4,5bar --> 12,0bar


Es ist also offenbar zu wenig Kompression vorhanden... Nein kein Rauch aus dem Auspuff- Kolbenringe sind nagelneue drin (1500 km gelaufen)!
Vor allem was meinst du mit bisschen Öl in den Brennraum? Da gehört kein Öl rein, deswegen hat man ja die Kolbenringe mit einem Ölabstreifring :? Sie schleunigst zu dass du die Brennräume wieder sauber bekommst, wenn du dort viel rein gekippt hast. :shock: Die Kerzen sehen für mich bis auf die ganz rechts alle nicht verölt aus. Deswegen würde ich erstmal garnicht auf verschlissene Kolbenringe tippen.

Um auf die Schnelle zu prüfen, ob die Kompression an den Ventilen oder den Kolbenringen verloren geht, habe ich absichtlich etwas Öl in den Brennraum gekippt, sodass mit diesem zusätzlichen Öl die Ringe besser abdichten. Danach habe ich die 3. und 4. Messung gemacht. Wie an den Werten zu sehen ist, ist deutlich mehr Kompression vorhanden, daher können es nicht die Ventile sein und es muss an den Ringen liegen... Verstehe ich aber nicht, da neu?! Brennräume sind wieder sauber- musste ja wieder heim fahren ;)
Oder hast du vor dem Foto die Kerzen abgewischt?:)

Die Bilder der Kerzen sind direkt nach meiner Ankunft in der Werkstatt (~20 km Fahrt) entstanden.
Hattest du den ganzen Motor revidiert?

Jaein, hinsichtlich des Kurbeltriebes die hier mE relevanten Punkte:
- Kolben + Zylinder gereinigt
- neue Kolbenringe inklusive Ölabstreifringe
- Kopf und Zylinder plangefräst
- Kopf gereinigt + Ventile eingeschliffen
- Zylinderfuß- und -kopfdichtung selbstverständlich neu (alles dicht)
[...]

Achso und schmeiß den Auspuff weg. Und besorg dir entweder eine originale 4 in 1 und wenn du unbedingt original 4 in 4 möchtest eine gute gebrauchte oder Repro. Wenn du den Motor schon neu aufgebaut hast sollte das ja auch noch drin sein

Eins nach dem anderen :D haha

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
KaRo
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo Jul 26, 2021 8:49 am

@deltarider DENSO U-Groove

Beitragvon Werner » Mo Nov 22, 2021 9:19 pm

Hallo,
die Bezeichnung der Denso-Kerzen mit U hat mit dem U-Groove zu tun: Externer_Link.php?adresse=http://www.densoheavyduty.com/spark-pl ... l-u-groove
Werner
Four Freak
Four Freak
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa Feb 26, 2005 12:06 pm
Wohnort: Marburg

Re: Düsenbestückung

Beitragvon Deltarider » Mo Nov 22, 2021 9:58 pm

Werner hat geschrieben:Hallo,
die Bezeichnung der Denso-Kerzen mit U hat mit dem U-Groove zu tun: Externer_Link.php?adresse=Externer_Link.php?adresse=http://www.densoheavyduty.com/spark-plugs/fleetsmall-engine/original-u-groove

Weiss ich. NGK und Denso arbeiten mehr oder weniger zusammen und sind vielleicht sogar ein Gesellschaft. Was ich meinte: es könnte sein dass, wenn damals die NGK D7ES/ND X22ES, Verbesserung brauchten, NGK bzw Denso das auf ihre eigene Art gelösst haben. Also: D7ES > D7EA und X22ES > X22ES-U. Ich weiss, alles Spekulation. :)
CB500K2 (ED) 1976 Excel black
Deltarider
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 925
Registriert: Sa Jan 13, 2007 12:11 pm
Wohnort: Holland

VorherigeNächste

Zurück zu CB 550 Four

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron