Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Mäxchen » Mo Jun 10, 2019 9:55 pm

Hallo allerseits,

nachdem meine 550 Four aus 1976 letztes Jahr immer schlechter angesprungen ist, bis ich sie nur noch sekundenweise zum Laufen gebracht habe, habe ich heuer im Frühjahr die Vergaser ausgebaut und gereinigt. Das war gut, denn die Leerlaufdüsen waren fast alle zu. Auch der Choke hat damals nicht wirklich Wirkung gezeigt. Das ist jetzt nach der Reinigung anders - Motor springt mit Choke sofort an, läuft soweit gut bei ca. 4.000 U/min warm. Aber sowie der Motor warm wird und ich den Choke zurücknehme und die Drehzahl unter 2-3.000 U/min fällt, stirbt der Motor nach 1-2 Sekunden ab. Ich bekomme also keinen Leerlauf hin. Ventile sind eingestellt, Zündkerzen optisch okay.

Ich hatte nun die Zündung in Verdacht - da der Motor jenseits der 3-4.000 U/min aber soweit gut läuft (abgesehen davon, dass die Drehzahl vereinzelt sehr träge abfällt) und nur unterhalb nicht - den Fliegkraftsteller/-regler. Hab mir den jetzt angesehen, nur "leider" sieht der auf den ersten Blick jetzt nicht schlecht aus(?): Keine extrem ausgeleierten Federn. Kann es trotzdem daran liegen oder habt Ihr einen anderen Tipp? Auf Verdacht möchte ich ihn nicht unbedingt tauschen.

LG
Mäxchen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mäxchen
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo Apr 08, 2019 2:54 pm

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon chinakohl » Di Jun 11, 2019 12:02 pm

Moin,

hört sich für mich aber eher nach Vergaser an ........Einstellung Bremsluft-/Luftregulierschraube ............

Wenn`s die Fliehkraftregelung wär`, könnte es höchstens daran liegen, das die Fliehgewichte sich nicht mehr zurückstellen (Federn ab?) ........ also ständig volle Frühzündung.
`78er Honda CB 550 K3 `79er Triumph Bonneville 750 T140E `95er Aprilia Pegaso 650 GA Supermoto-Umbau
chinakohl
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 220
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:08 am
Wohnort: 45475 Mülheim/Ruhr

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Menno » Di Jun 11, 2019 12:24 pm

Ich tippe drauf das die Leerlaufdusen wieder zu sind.
Passiert öfter.
Menno
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 106
Registriert: Di Jul 12, 2011 12:18 am

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Mäxchen » Di Jun 11, 2019 2:26 pm

Danke erstmal!

Also wie gesagt - die Vergaser sind frisch gereinigt und mit Druckluft durchgepustet, sollte alles frei sein. Gerade erst wieder eingebaut und noch keinen km gefahren. Die Gemischregulierschrauben hab ich zuerst auf Werkseinstellung (eineinhalb Umdrehung) eingestellt, dann jeweils noch eine Viertel Umdrehung zusätzlich rausgedreht (=fetter?), so wie es der Vorbesitzer hatte.

Wie macht Ihr das eigentlich bei warmen Motor - diese Gemischregulierschrauben unter dem Vergaser zu verstellen, ohne sich zu verrenken & zu verbrennen? :?
Mäxchen
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo Apr 08, 2019 2:54 pm

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Deltarider » Mi Jun 12, 2019 9:25 am

Vielleicht erst mal einfach der Zentralschraube etwas drehen und Umdrehungen erhöhen. Bei jedem kalten Start benutze ich den Zentralschraube die erste Minuten bis Motor warm ist. Manche machen das so.
CB500K2 (ED) 1976 Excel black
Deltarider
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 589
Registriert: Sa Jan 13, 2007 1:11 pm
Wohnort: Holland

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Gernot » Mi Jun 12, 2019 7:47 pm

Wie macht Ihr das eigentlich bei warmen Motor - diese Gemischregulierschrauben unter dem Vergaser zu verstellen, ohne sich zu verrenken & zu verbrennen?
Da gibts Werkzeug für
Gernot
Benutzeravatar
Gernot
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 818
Registriert: Fr Jan 11, 2008 6:43 pm
Wohnort: 66450 Bexbach

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Deltarider » Do Jun 13, 2019 7:55 am

Mäxchen hat geschrieben:... dann jeweils noch eine Viertel Umdrehung zusätzlich rausgedreht (=fetter?)...

Wie macht Ihr das eigentlich bei warmen Motor - diese Gemischregulierschrauben unter dem Vergaser zu verstellen, ohne sich zu verrenken & zu verbrennen? :?
Dein Modell ist ein K3? Wirklich? 1976? Stimmt etwas nicht. Welche Vergaser hast du: altmodische Keihin 069A oder neuere PD?
CB500K2 (ED) 1976 Excel black
Deltarider
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 589
Registriert: Sa Jan 13, 2007 1:11 pm
Wohnort: Holland

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Mäxchen » Sa Jun 15, 2019 9:46 am

Deltarider hat geschrieben: Dein Modell ist ein K3? Wirklich? 1976? Stimmt etwas nicht. Welche Vergaser hast du: altmodische Keihin 069A oder neuere PD?


Stimmt - da stimmt was nicht ;-) Ich hab zwar eine "F" aus 1976, aber die Vergaser sind neuere PD (viewtopic.php?f=4&t=8405 ), dürfte einer meiner Vorbesitzer umgerüstet haben :roll:
Mäxchen
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo Apr 08, 2019 2:54 pm

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Mäxchen » Sa Jun 22, 2019 5:53 pm

Update zur Info: Es war nicht der Fliehkraftregler, es war Falschluft :roll: Ich hab im Zuge der Vergaserreinigung auch ein paar andere Teile getauscht, darunter die Ansauggummis. Für mein Gefühl waren die (ebenfalls neuen) Schellen fest genug angeschraubt. Ein Test mit Starthilfespray hat aber gezeigt, dass hier noch Luft ist, wortwörtlich :oops:

Jetzt läuft der Motor auch unter 3.000 ruhig bis runter auf knapp 2.000 U/min, darunter klingt's wie der hier viel zitierte "Sack voller Schrauben". Nachdem die Drehzahl jetzt hält, konnte ich mit dem Stroboskop die Zündung prüfen - schaut gut aus, der Fliehkraftregler tut seinen Dienst.

Hab bei der Probefahrt allerdings ein neues Problem entdeckt: Die Drehzahl fällt nur unwillig ab, manchmal steigt sie sogar, wenn ich auskupple :?: Wenn ich die Drehzahl dann manuell runter hole (einkupple oder eingekuppelt abbremse), dann bleibt sie beim Fahren auch unten, aber praktisch keine Motorbremse. Hat jemand eine Idee?

Liebe Grüße
Mäxchen
Mäxchen
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo Apr 08, 2019 2:54 pm

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Hondaberti » So Jun 23, 2019 6:05 pm

Eventuell ist der Luftfilter verschmutzt oder die Lehrlaufgemischschraube steht auf zu fett.

Gruß

Berthold
Benutzeravatar
Hondaberti
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 2667
Registriert: Di Apr 08, 2008 9:49 pm
Wohnort: Nordwalde Münsterland

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Mäxchen » Mo Jun 24, 2019 4:09 pm

Hondaberti hat geschrieben:Eventuell ist der Luftfilter verschmutzt oder die Lehrlaufgemischschraube steht auf zu fett.

Hallo Berthold,

Danke für die Rückmeldung! Luftfilter ist ebenfalls getauscht (neu), die Leerlaufgemischschraube auf 1,5 Umdrehungen Werksangabe eingestellt. Hab sie probeweise auf Zylinder 1 und 4 (wo man halt leicht hinkommt) eine Viertelumdrehung in beide Richtungen verdreht - hab aber keinen Unterschied bemerkt (Drehzahl sollte doch steigen oder fallen...?). Abgesehen davon steigt die Drehzahl auch deutlich jenseits des Leerlaufs an z.B. wenn ich bei 3./4.000 U/min schalten will und auskupple :?:

Vielleicht müssen die Vergaser neu synchronisiert werden? Wurde zwar vom Vorbesitzer vor vor 1-2 Jahren gemacht, aber ich hab im Zuge der Vergaserreinigung auch die Ventile neu eingestellt, vielleicht liegt's auch daran(?). Ich hab die vier Vergaser nicht getrennt und rein optisch wirkten die Gasschieber-Bewegungen synchron.

LG
Max
Mäxchen
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo Apr 08, 2019 2:54 pm

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon gruzzel » Di Jun 25, 2019 12:05 pm

Moin Mäxchen,

ich tippe mal darauf, dass Du nochmal an die Vergaser ran musst! Wenn Deine
Leerlaufdüsen alle fast dicht waren, dann sitzt der Schmodder auch in den Kanälen
des Leerlaufgemisches, bis hin zu der kleinen Bohrung, die in den Hauptkanal
führt. Hast Du das alles gereinigt und durchgeblasen?

Wenn Du beim Verstellen der Leerlaufluftschraube keine Veränderung an der
Drehzahl feststellst, dann ist auf dem Weg über Luftbohrung, Schraube und
Gewindeloch, Kanal, Leerlaufdüse, Kanal und Minibohrung irgendwo noch
etwas dicht...

Die Gewindebohrung, in welche die Leerlaufluftschraube gedreht wird, muss
penibel sauber sein! Oft hängt dort richtig Dreck drin.

Und - hast Du den Düsenstock kontrolliert? Da kann man den Vergaser Stunden
im Ultraschall baden, der Dreck geht da nicht raus! Wenn die kleinen
Bohrungen für die Mischluft im Düsenstock dicht sind, dann hast Du ebenfalls
die genannten Effekte. Hast Du den Düsenstock kontrolliert?

:metal:

Marco
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 1855
Registriert: So Dez 29, 2013 7:07 pm

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Mäxchen » Mi Jun 26, 2019 8:40 pm

Hallo Marco,

Danke für deinen Tipp!
Das wollte ich eigentlich nicht hören, dass ich nochmal an die Vergaser ran muss :shock: :cry: :wink:

Na mal sehen - Bohrungen hab ich alle in beide Richtungen großzügig mit Vergaserreiniger und dann mit Druckluft in der Werkstatt durchgeblasen, bis hörbar und fühlbar Luft durchging. Wobei alle Kleinteile draußen waren. Düsenstöcke und Leerlaufgemischschrauben sind neu. Nur den oberen Teil mit den Nadeln hab ich nicht komplett zerlegt (wollte die Vergaser wegen der nötigen Synchronisierung nicht teilen). Aber wenn sich beim Drehen der Leerlaufgemischschrauben bei warmen Motor und im Leerlauf nichts tut, hat's eindeutig was :roll:

Liebe Grüße
Max
Mäxchen
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo Apr 08, 2019 2:54 pm

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon gruzzel » Do Jun 27, 2019 6:26 pm

Moin Max,

hhmm, wenn das alles sauber ist, dann weed ick ook nich! Dann
kann es ja theoretisch nicht mehr am Vergaser liegen.Oberhalb der
Nadel sitzt ja nur das ganze Geraffel für die Betätigung der vier
Schieber, das hat direkt nix mit der Drehzahl zu tun - es sei
denn, es hakt komplett...

Wenn ich also Ventile und Zündung korrekt eingestellt hätte,
und die Kompression annähernd gleich und gut ist, dann würde
ich nochmal die Uhren anschließen, und den Unterdruck
kontrollieren.

Mehr fällt mir leider momentan nicht ein...

:roll:

Marco
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 1855
Registriert: So Dez 29, 2013 7:07 pm

Re: Motor läuft nicht unter 3.000 / Fliehkraftregler?

Beitragvon Mäxchen » Mo Aug 12, 2019 2:52 pm

Wollte Euch mal ein Update geben:

Ich hab das Bike dann einer empfohlenen Werkstatt übergeben und letzten Freitag zurückbekommen - der Meister ist jenseits der 80 Jahre, aber noch sehr fit, schraubt selbst und hat da ein paar hundert Oldtimer rumstehen :o
Jedenfalls war er schnell der Überzeugung, dass es am Vergaser und da an den Leerlaufdüsen liegt. Die sind bei meinem K3-Vergaser ja leider gesteckt/gepresst, nicht geschraubt. Ich habe sie dementsprechend nicht runterbekommen, konnte sie aber mit Vergaserreiniger & Druckluft soweit frei machen. Dachte ich zumindest - laut Werkstattmeister leider nicht genug. Er konnte sie mit Zange und dosierter Gewalt entfernen & reinigen, jetzt läuft der Motor wieder ganz ordentlich bei Standgas. Und auch das Ansteigen der Drehzahl beim Auskuppeln während der Fahrt ist nicht mehr da - wenn die Leerlaufschraube entsprechend weit runtergeregelt ist. Nur hört sich der Leerlauf bei ca. 1.100 U/min eben wie ein Sack Schrauben an (grausam). :roll: Laut dem alten Herrn sind die mechanischen Geräusche aber unbedenklich... Sowie ich die Leerlaufschraube etwas höher Richtung 2.000 U/min drehe, wo der Motor ruhig läuft, habe ich das Problem mit der Drehzahl, die ein Eigenleben entwickelt. Hätte ich nicht gedacht, dass diese Schraube abseits des Standgas so eine große Auswirkung hat.

LG
Mäxchen
Mäxchen
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo Apr 08, 2019 2:54 pm

Nächste

Zurück zu CB 550 Four

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste