Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Und weiter geht es...

Beitragvon mredge » Sa Okt 28, 2017 2:29 pm

So, Motor ist wieder im Rahmen, ich brin dran, den ganzen Krims-Krams wieder anzubringen.
Ein paar Bilder dazu:
IMG_5478.jpg
Jetzt hat der Korb wieder kein fühlbares Spiel.
IMG_5477.jpg
IMG_5476.jpg

IMG_5475.jpg
IMG_5459.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon gruzzel » Di Okt 31, 2017 10:28 am

Moin,

super, geht ja voran! Hoffentlich hält das Gewinde!

:?:

Marco
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 1855
Registriert: So Dez 29, 2013 7:07 pm

Und die nächste Baustelle...

Beitragvon mredge » Di Okt 31, 2017 3:14 pm

Hi,
ja, Schritt für Schritt. Oder besser: Überraschung zu Überraschung. Was mir heute bei der Anpassprobe der Auspuffe (CB550F-Rahmen, aber K3 4-in4-Auspuff) aufgefallen ist, ist dass der Seitenständer nicht passt. Dessen Federn schleifen an beiden Auspuffen - Das kann so nicht bleiben. Also:
1.) Seitenständer weg
2.) Seitenständer an anderen Platz. Bei der 550K ist der weiter vorne, oder? Unter, nicht hinter dem Motorgehäuse?
So ein Mist - am Rahmen wollte ich nicht rumschweißen müssen :-( Gibt es sonst noch eine Möglichkeit?
IMG_5500.jpg
IMG_5502.jpg

cb550_f2_02.jpg


Der Gummi am Seitenständer ist so ja auch überflüssig, da er ja selbstständig einklappt...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Und wieder zu fest...

Beitragvon mredge » Mo Apr 09, 2018 5:43 pm

Hallo,
bei meiner CB550 geht es nach monatelanger Pause weiter. Motor ist wieder im Rahmen - soweit so gut. Wegen des Auspuffs des K-Modells (4in4) passt ja der Seitenständer nicht (Rahmen einer CB500F). Ich habe den Ständer jetzt einfach abgenommen und spare mir -bis auf weiteres- das Schweißen am Rahmen. Mal sehen, ob und wie ich ohne den Seitenständer klar komme...
Kettensatz habe ich mir einen neuen besorgt. Die alte Kette war zu dick und hat den Motorblock beschliffen. Jetzt ist es eine DID X-Ring mit AFAM-Ritzeln.
Mittlerweile bin ich am Hinterrad angekommen und habe versucht, einen neuen Ruckdämpfer einzubauen. Wenn ich mir die Explositionszeichnungen der Teillisten anschaue, scheint es ein Rad einer F1, nicht das einer F2 zu sein. Passt erstmal für mich, da der Ruckdämpfer, den ich gekauft habe, auch für ein F1-Rad ist.
Leider kriege ich das Rad nicht auf. Der Halter für das Kugellager ist nämlich recht eigenwillig fixiert. Seht her, hier wurde der Körner angesetzt und mit beherztem Schlag Tatsachen geschafft. In allen vier Bohrungen dasselbe Trauerspiel:
IMG_5797.jpg

IMG_5793.jpg

Was machen? Die Körnung aufbohren, Ø3mm, ca. 1-2 mm tief. Und dann sehen, ob ich das Teil entfernt bekomme?
Hat jemand aus der Gegend das Spezielwerkzeug (07910-3230201) zur Hand und würde es mir mal leihen?
Viele Grüße,
Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon gruzzel » Mi Apr 11, 2018 9:51 am

Moin,

schau doch bitte einmal bei z.B. Amazon, unter "Stirnlochschlüssel". Da bekommst
Du die Dinger verstellbar und in verschiedenen Größen, ab 8€fuffzich!

:idea:

Marco
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 1855
Registriert: So Dez 29, 2013 7:07 pm

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon mredge » Mo Apr 16, 2018 8:13 am

Hi,
vielen Dank! Hat tatsächlich gut funktioniert. Hab den Schlüssel der Einfachheit selber schnell zusammenfrickelt.
Viele Grüße,
Jörg
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Erster Ausritt...

Beitragvon mredge » Di Mai 01, 2018 8:26 am

Guten Morgen,
jetzt ging es dann doch ganz schnell.
Vielen Dank an alle, die mir hier mit Rat zu Seite standen!!!

Was noch passiert ist:
1. Ventile eingestellt
Was eine Frickelei. Entweder bin ich zu doof oder das ist was für sehr feinfühlige Zeitgenossen. Also, dass ich 0,05 oder 0,08 ±0,01 hinbekommen, habe ich fast nicht geschafft. Da macht ja eine 1/12-Umdrehung mal gar nichts, dann mal 0,03 aus. Gehört das so? Dann kann man ja gleich würfeln...
Ich habe jeweils natürlich gekontert und dabei die Einstellschraube gesichert.
2. Zündung eingestellt, Vergaser synchronisiert und eingestellt.
3. Ölablaßschraube fest gedreht. Nachdem ich das Öl eingelassen habe :roll: Warum ich die vor Monaten nur leicht reingedreht habe, weiß der Geier...

Zusammengebaut und vorsichtig ab auf die Straße. Na ja, Fahrer lebt noch, Motorrad auch und es sind (wahrscheinlich) alle Teile wieder an ihrem angestammten Platz zurückgekehrt. Geiles Gefühl - ich bin auch gleich am Supermarkt von einem ehemaligen Triumph Cornet-Besitzer mit leuchtenden Augen angesprochen worden.

Ein paar Sachen muss ich aber noch machen, unter anderem hat der vordere Reifen einen Schlag. Vom Stehen? Wer weiß. Es sind BT45 drauf - die sehen zwar noch neu aus, sind aber schon sehr alt. Auswechseln ist so oder so eine gute Idee. Wegen der guten Kritiken würde ich gerne den ContiClassicAttack aufziehen lassen. Wenn ich das richtig verstanden, geht das -unabhängig davon, was in den Papieren steht - hiermit Externer_Link.php?adresse=http://www.reifen-freigaben.de/pdf/0890.01.pdf
Oder bin ich da auf dem Holzweg?

Und der Motor macht immer noch Rasselgeräusche. Keine Ahnung, ob das normal ist oder an was es liegt. In einer Grafik des WHB habe ich was entdeckt, könnte das die Fehlerquelle sein? Oder ist der Spanner auf jeden Fall richtig montiert, wenn er laut WHB montiert wird? Da wird auf die untere Einkerbung ja gar nicht eingegangen.
Gespannt ist der Spanner (ich habe ihn ausgetauscht, als ich den Motor auf hatte) laut WHB korrekt.
CB500-550 shop manual Extrakt Steuerkette.png


Viele Grüße,
Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon Teefix » Sa Mai 05, 2018 7:47 pm

Mit dem rasseln hab ich mich auch schon totgesucht, Steuerkette, Kettenspanner und Primärkette erneuert..... keine Besserung, such mal beim Kupplungkorb
Teefix
Four Freak
Four Freak
 
Beiträge: 64
Registriert: Di Dez 20, 2016 5:02 pm

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon mredge » Sa Jul 14, 2018 4:58 pm

Hi,
was meinst du beim Kupplungskorb? Die Spiel bei meiner ist zu groß. Das werde ich jetzt mit einer Distanzscheibe reparieren. Gibt es da sonst noch was zu beachten?
Ansonsten habe ich wegen der Geräusche mal das Öl abgelassen und es scheinen mir kleine Teile drin zu sein. Also, Motor noch mal raus und Ketten erneuern :-( Teile sind schon bestellt und danach ist hoffentlich mal Ruhe.
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Motoreinstellung - Vergaser?

Beitragvon mredge » Mi Mai 01, 2019 12:16 pm

Hallo,

nach langer Zeit ein Update zu meiner CB550er. Tüv ist gemacht, ich bin schon mehrere 100 Kilometer gefahren und meine "moderne" CB Sevenfifty steht quasi nur noch in der Ecke und schaut neidisch zu :-)
Ich verbrauche bei normaler Fahrweise ca. 6,6l/100 km. Das müsste zuviel sein und das Gemisch scheint mir auch zu fett zu sein.
Gemischschrauben sind 1 1/2 Umdrehungen raus, Vergaser (Keihin 069A) sind überholt - es stecken neue Düsen von Keyster drin - und synchronisiert. Motor wurde vor ein paar 100km eingestellt (Ventile), Zündung (elektronisch) ebenfalls. Es ist der Standardluftfilter verbaut und die Motorentlüftung ist an der Luftbox angeschlossen.
Ventilbild ist nach 2h Landstrasse und Autobahn wie auf dem Bild:
IMG_6552.jpg

1, 3 und 4 sind doch zu fett, oder? Hat die Gemischschraube hier überhaupt einen nennenswerten Einfluß (Ist ja hauptsächlich Teillast gefahren. Arbeitet die Gemischschraube nicht hauptsächlich im Leerlaufbereich?). Wie kann ich die Mischung abmagern?

Bei Nr. 2 stimmt irgendwas nicht. Dreck im Vergaser? Oder was könnte das noch sein?


Viele Grüße, Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Vorherige

Zurück zu CB 550 Four

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron