Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon mredge » Di Aug 29, 2017 11:53 am

Hallo,
ich habe zu meiner 550 ja schon ein paar Fragen eingestellt und hilfreiche Antworten erhalten (Danke!) aber es taucht halt immer wieder was Neues auf. Daher packe ich das Ganze jetzt in einem Thread...
Motornummer ist CB550E-1150338, Rahmen-Nr cb550f-2111141, das Ding ist also eine F2 allerdings mit einer 4in4-Anlage (Orginal Honda), Stahlflexleitungen und eine zweite Bremsscheibe sind verbaut.
1623 1622 1620
Bisheriger Stand:
- Vergaser demontiert, gereinigt und die besten Teile aus zwei Vergaserbatterien kombiniert. Mal sehen, ob das so tut, oder ob ich die Dichtungen erneuern muss.
- Motor ausgebaut (da undicht...)
- oberer Teil demontiert, gesäubert und
- soweit möglich vermessen. Sieht alles ganz gut aus (Ventilfederlängen, Nockenhöhe, Kolbenmaße, Seitenspiel der Kolbenringe, Planheit Zylinderkopf).
- optischer Zustand gut: Zylinderkopf, Zylinder, Kolben, Nockenwelle, Kipphebel, Kipphebenwellen)
- Ventildeckelgehäuse getauscht, da im Motor die alte Version (aber mit neuen, unpassenden kipphebelwellen) eingebaut war. Das konnte der Grund für Undichtigkeit gewesen sein, weil die Seitendeckel modifiziert wurden und die entsprechenden O-Ringe aller Wahrscheinlickeit nicht mehr dichten konnten.
- Steuerkettenspanner getauscht, da defekt
- Zylinderblock, -kopf, ventildeckel, etc glasperlengestrahlt.
Weiteres folgt...
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon Wenkersen » Di Aug 29, 2017 8:54 pm

Hallo Jörg,

chickes Teil!! Steckt ne Menge Arbeit drin. :metal:
Four ist einfach GEIL!
Wenkersen
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 103
Registriert: Sa Nov 14, 2015 10:41 pm
Wohnort: 49326 Melle

Dämpfer Steuerkettenspanner

Beitragvon mredge » Mi Aug 30, 2017 10:33 am

Hallo,
bisher ist nur die Arbeit des Vorbesitzers sichtbar.
Ich habe bisher nur demontiert... Fotos kommen noch, sobald ich wieder zu Hause bin.

Ich habe bei meiner CB550 den Steuerkettenspanner ausgetauscht und dabei auch neue Dämpfergummis (14501-323-000) gekauft und erhalten. Die alten waren hart. Die neuen allerdings auch...
Die Härte ist vergleichbar zu Kunstoff, z.B. ABS oder HD-PE. Erwartet hatte ich eher Gummihärte wie bei O-Ringen o.ä.
War meine Erwartung falsch oder habe ich ausgehärtete Dämpfer erhalten?
Viele Grüße,
Jörg
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon Teefix » Mi Aug 30, 2017 4:31 pm

Hallo Jörg,
Gibt es dieses halbrunde Teil vom Kettenspanner noch zu kaufen wenn ja wo?
Kannst du mir mal die Nockenhöhe der Nockenwelle aus messen wenn deine 48 Ps hat? Ich habe die 27 Ps Version und möchte umbauen (verständlicherweise).
Detlef
Teefix
Four Freak
Four Freak
 
Beiträge: 64
Registriert: Di Dez 20, 2016 5:02 pm

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon mredge » Mi Aug 30, 2017 5:47 pm

Hi,
Ich habe die Dämpfer bei www.cb-four.de erhalten.
Zur Nockenwelle sind meine Werte hier zu finden:
viewtopic.php?f=4&t=7860#p52708
Viele Grüße
Jörg
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Motorrevision. Wo ziehe ich die Grenze?

Beitragvon mredge » So Sep 03, 2017 12:39 pm

Hallo,
ein Frage an die Erfahrenen hier im Forum. Ich habe meinen Motor (Zylinder etc.) oben offen und soweit restauriert, würde ihn wieder zu machen.

1644
1643 1642 1641 1639 1637
1636 1635


Unsicher bin ich mir allerdings, ob ich das untere Gehäuse auch öffnen soll. Im Gegensatz zum Zylinder war es dicht und es waren beim Fahren keine Baustellen erkennbar.
Meine bisherige Idee war, den Motor jetzt wieder zu schließen, die Kupplung noch zu prüfen und diese -je nach Notwendigkeit- zu restaurieren.
Sollte mir dann beim Fahren auffallen, dass ich doch unten ran muss, müsste ich halt den Motor nochmals ausbauen und dann nur unten öffnen.
Der Motor hat 30.000 km und wurde wahrscheinlich schon mal überholt.

Was meint ihr?

Viele Grüße,
Jörg
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Dämpfer Steuerkettenspanner

Beitragvon mredge » Do Sep 07, 2017 10:54 pm

mredge hat geschrieben:...
Ich habe bei meiner CB550 den Steuerkettenspanner ausgetauscht und dabei auch neue Dämpfergummis (14501-323-000) gekauft und erhalten. Die alten waren hart. Die neuen allerdings auch...
Die Härte ist vergleichbar zu Kunstoff, z.B. ABS oder HD-PE. Erwartet hatte ich eher Gummihärte wie bei O-Ringen o.ä.
War meine Erwartung falsch oder habe ich ausgehärtete Dämpfer erhalten?

So, hat sich aufgeklärt. Die neuen waren in Ordnung: Sind aber so hart, weil die Dämpfer eine Metalleinlage haben.
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Kupplungskorb Ruckdämpfer, Nieten

Beitragvon mredge » Do Sep 28, 2017 10:18 pm

Hallo,
so, heute war die Kupplung dran. Lamellen mit 2,7 mm deutlich über dem Grenzwert von 2,3 mm. Auch die Federn mit 36,4 mm über 35,4 mm
Zwei Dinge gibt es aber zu tun...

1. Ruckdämpfer
Das Zahnrad hat ca. 1-2 mm Spiel zum Kupplungskorb (22100-390-000). Ich tausche die Ruckdämpfer. Wie befestige ich die (Austausch)-Stahlnieten nachdem ich aufgebohrt habe? Hammer und dann breit kopfen? Oder benötige ich Spezialwerkzeug?

2. Kupplungfedern
Unter jeder Feder (die ja ausreichend lang sind) waren drei U-Scheiben eingelegt. die Federn wurden also um ca. 3 mm vorgespannt. Das ist nicht Serie. Was ist davon zu halten?

Viele Grüße,
Jörg
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon Schraubnix » Do Sep 28, 2017 11:18 pm

Hallo Jörg

Ich hab anstatt der " Nieten " Schrauben genommen ( 8.8er ) bei der 400er meiner Frau , ein Gewinde in den Primärantrieb reingeschnitten , die Schrauben reingeschraubt und mit Muttern auf der Rückseite ( mit Loctite ) gesichert .

Wenn die Federn lang genug sind würde ich die Scheiben weglassen , da hat wohl mal jemand für etwas Vorspannung gesorgt .

Bei der 400er habe ich eine TRW-Kupplung verbaut und verstärkte Federn , die waren bei der Kupplung mit dabei , sicherlich hätten die Originalen auch gereicht .


Gruss

Uli


72cvv54f.jpg


6cx6th7i.jpg


Die im Bild zu sehenden Schrauben sind nur fürs Foto reingedreht und sind nicht die Final verwendeten 8.8er Schrauben

ibfkeur3.jpg


7d5ol88s.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)
Benutzeravatar
Schraubnix
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 165
Registriert: So Jul 23, 2017 1:19 pm

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon mredge » Fr Sep 29, 2017 12:37 pm

Hi,
vielen Dank! Das sieht sehr gut aus!!!
Das werde ich auch so machen, wenn ich mit den Nieten nicht zum Ziel komme.
Viele Grüße,
Jörg
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Kleine Rückschläge...

Beitragvon mredge » So Okt 01, 2017 1:03 pm

Hi,
beim Anlasserausbau ist eine Schraube ausgerissen. tja, und beim Gewindeschneiden auch noch der Gewindeschneider. :roll:
Wie kriege ich den wieder raus? Für heute habe ich genug - ich esse jetzt erst mal ein Stück Apfelkuchen zur leiblichen und seelichen Wiederherstellung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon mredge » Di Okt 03, 2017 9:19 pm

So, den Teil Gewindeschneider habe ich wieder raus - leider mit Flurschäden. Ich werde es die Tage mit Epoxyd flicken und das Gewinde neu schneiden (müssen).
Ansonsten ist die untere Hälfte ab und -Überraschung- die Ruckdämpfer sind noch weich und die Primärkette auch noch recht stramm. Den Rest habe ich mir noch nicht genau angeschaut, aber auf den ersten Blick nur wenig Abnutzung zu sehen. Sehr schön :-)
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Alternator fest

Beitragvon mredge » Sa Okt 14, 2017 9:53 am

Hi,
:roll:
der Alternator an meiner CB550 sitzt fest, ich bekomme ihn nicht ab. Habe es mit abzieher und Schraube (M16/1,5) probiert. Angerostet ist der nicht.
dir Kurbelwelle ist verbaut - ich will sie nicht ausbauen, wenn möglich.
Gibt es irgendwelche Tricks? In der Anleitung und in den Youtubevideos sieht das ales sehr leicht aus...

Viele Grüße,
Jörg
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Jörgs CB550 F2 / K - Tagebuch

Beitragvon Schraubnix » Sa Okt 14, 2017 5:37 pm

Hallo

Ich würde den Abzieher ansetzen und unter Druck setzen ( soviel wie geht ) und dann mit einem Hammer einen " Setzschlag " auf den Auszieher ausüben .

Ansonsten kannst du die gleiche Prozedur anstatt mit einem Setzschlag auch mit Wärme versuchen ( Fön ) oder beides in Kombination .

Viel Glück .


Gruss

Uli
Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)
Benutzeravatar
Schraubnix
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 165
Registriert: So Jul 23, 2017 1:19 pm

Epoxydgewinde und Alternator...

Beitragvon mredge » Mo Okt 16, 2017 8:27 am

Hi,
danke für den Tipp! Kälte hat es am Ende dann gebracht. Das Ding war aber echt fest!
Auch das Gewinde der Anlasserhalterung ist mittlerweile repariert, die Gummiteile sind da und die nächsten Tage werden die Motorhälfte wieder zusammengesetzt.
Das Gewinde habe ich mit Uhu Endfest gegossen und dann geschnitten. Laut Verarbeitungshinweisen wird das Material deutlich härter, wenn es heiß aushärtet. Habe ich mit einem Fön gemacht. Dennoch würde ich beim nächsten Mal das Epoxyd mit einem Zusatz versehen, z.B. Aluspäne, um einen Verbundstoff hinzubekommen.
Foto kommt noch.
Viele Grüße,
Jörg
mredge
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi Apr 26, 2017 10:06 am
Wohnort: 69514 Laudenbach

Nächste

Zurück zu CB 550 Four

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron