Vergaser überholen

Vergaser überholen

Beitragvon Reflexon » Mo Aug 07, 2017 9:41 am

Moin, also aufgrund meines Falschluftproblems bin ich ja gerade dabei bei meiner K3 den gaser zu überholen. Leider stoße ich hier nach und nach auf ein paar Probleme.

1. Wie zu Teufel wechselt man die Düsennadel?
2. Wie löst man Vergaser für Zylinder 3? Er sitz ja zwischen dem Gaszugrad und dem Standgasanschlag.....
3. Wie ist das Choke gestänge nach außen hin abgedichtet? Vor der Demontage war das alles eher wackelig. Bei der Demontage selber kamen mir dann so trichterähnliche Hülsen entgegen. Und ich glaube das ich noch Reste von Filz finde konnte.

VG Julius
Reflexon
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 117
Registriert: So Nov 15, 2015 6:14 pm

Re: Vergaser überholen

Beitragvon Bruggma » Sa Feb 17, 2018 12:30 pm

Ich hänge mich mal hier an.

Hallo Reflexon, vermutlich hast Du dein Problem gelöst, wenn nicht, sende mir Deine E-Mail
Adresse per PN, dann maile ich Dir das Werkstatthandbuch, ohne geht das nicht.

Dank Marco und Wochenenddienst meiner Frau hatte ich die Vergaser mal auf dem Küchentisch
und habe mich mal schlau gemacht.

Eindruck: Die ganze Batterie wurde einmal professionell aufbereitet, Laschen etc. alles neuwertig.
Dann hat sich mein Vorbastler von unten vermutlich am eingebauten Vergaser verewigt.

Die ganzen Messingteile sind an sich neuwertig, aber stark verharzt, resp. korrodiert, siehe Foto.

Frage: Kann man Messingteile so aufbereiten, dass sie dauerhaft gut sind oder ist das wie bei
"Metallteilen" einmal korrodiert immer verseucht?

Soll ich Neuteile bestellten?

Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Peter

CB 550 F Supersport 1976
Bruggma
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa Dez 09, 2017 6:56 am

Re: Vergaser überholen

Beitragvon Bruggma » So Feb 18, 2018 5:45 pm

Neuteile bestellt, soviel "Kalk" habe ich noch nicht gesehen, konnte man mit dem Besen säubern . . .

Foto 3 RepKit zeigt den Lieferumfang, aber wo gehören RepKit 2 und 3 hin, die habe ich am/im Vergaser
nicht gefunden?

Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Peter

CB 550 F Supersport 1976
Bruggma
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa Dez 09, 2017 6:56 am

Re: Vergaser überholen

Beitragvon Rosebud » So Feb 18, 2018 7:26 pm

Rep 3 ist die Ablassschraube am Vergasergehäuse. Also da wo unten das Röhrchen für den Überlauf rauskommt . Da neben ist eine Schraube damit man den Vergaser leer machen kann.

Rep 2 ist der Düsenstock (ich weiss nicht ob die Bezeichnung richtig ist) dort taucht von oben die Düsennadel ein. Ist von oben sichtbar wenn du den Schieber und die Düsennadel entfernst.

Ich hoffe ich habe mich so ausgedrückt ,dass du es verstehst

Grüße
Rosebud
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi Jan 17, 2018 10:30 pm

Re: Vergaser überholen

Beitragvon Bruggma » Mo Feb 19, 2018 7:31 am

Danke Rosebud

Rosebud hat geschrieben:Rep 3 ist die Ablassschraube am Vergasergehäuse. Also da wo unten das Röhrchen für den Überlauf rauskommt . Da neben ist eine Schraube damit man den Vergaser leer machen kann.


Du meinst doch mit Vergasergehäuse die Schwimmerkammer?
Da ist bei meinem nur eine einfache Messing Mutter mit grossem Kopf, mal sehen.

Rep 2 ist der Düsenstock (ich weiss nicht ob die Bezeichnung richtig ist) dort taucht von oben die Düsennadel ein. Ist von oben sichtbar wenn du den Schieber und die Düsennadel entfernst.


Gefunden, steckt noch im Gehäuse :oops:
Kann man die einfach mit einem passenden Durchschlag in Richtung Schiebergehäuse treiben
oder ist da etwas spezielles zu beachten?

Peter

Was würde ich blos ohne dieses Forum machen?
Peter

CB 550 F Supersport 1976
Bruggma
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa Dez 09, 2017 6:56 am

Re: Vergaser überholen

Beitragvon Rappsbanane » Mo Feb 19, 2018 9:41 am

Hi Peter,

ja du kannst einen Durchschlag nehmen, ich nehme immer ein Bambus Stäbchen, dann könnte ich das Teil wieder verwenden.

Viele Grüße
Rappsbanane
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 36
Registriert: Di Apr 27, 2010 10:37 am
Wohnort: Frankfurt

Re: Vergaser überholen

Beitragvon Rosebud » Mo Feb 19, 2018 10:28 am

Als Durchschlag auf jeden Fall was weiches nehmen...also natürlich nix was härter als Messing ist
Ich nehm auch ein Holzstäbchen.
Achtung nicht falsch herum versuchen wieder einzubauen!!

Christian

P.S. Ja ich meinte das Schwimmergehäuse
Rosebud
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi Jan 17, 2018 10:30 pm

Re: Vergaser überholen

Beitragvon Rosebud » Mo Feb 19, 2018 10:58 am

Ich hab deine Frage nochmals gelesen!!!
Richtung Schiebergehäuse? Du meinst nach oben??
In die Richtung kann man das nicht austreiben!!
Natürlich Richtung Schwimmerkammer...also nach unten.
Schau dir einfach das Ersatzteil an dann ist es klar wohin.

Christian
Rosebud
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi Jan 17, 2018 10:30 pm

Re: Vergaser überholen

Beitragvon Bruggma » So Apr 15, 2018 11:59 am

Hallo

So langsam geht es in den Endspurt (Vergaser), nun habe ich Neuteile übrig.
Wohin gehören die O-Ringe aus dem Rep Kit, siehe Foto.
Die habe ich nicht ausgebaut, an den Neuteilen waren O-Ringe dran,
das Werkstatt Handbuch sagt auch nichts, habe ich etwas verpasst?

Gruss Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Peter

CB 550 F Supersport 1976
Bruggma
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa Dez 09, 2017 6:56 am

Re: Vergaser überholen

Beitragvon Bruggma » So Mai 06, 2018 4:51 am

Bruggma hat geschrieben:So langsam geht es in den Endspurt (Vergaser), nun habe ich Neuteile übrig.
Wohin gehören die O-Ringe aus dem Rep Kit, siehe Foto.
Die habe ich nicht ausgebaut, an den Neuteilen waren O-Ringe dran,
das Werkstatt Handbuch sagt auch nichts, habe ich etwas verpasst?


Die grösseren 4 von 16 O-Ringen gehören zum T-Stück der Benzinleitung
die das linke und rechte Vergaserpaar speisen.

Die kleineren 4 von 16 O-Ringen sind für die Ablaufschraube der Schwimmer-
kammer.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Peter

CB 550 F Supersport 1976
Bruggma
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa Dez 09, 2017 6:56 am

Re: Vergaser überholen

Beitragvon Bruggma » Mi Mai 09, 2018 6:04 am

Wie kritisch sind leichte Beschädigungen an den Vergasergummis (Vergaser - Luftfilterkasten)?
Ist ja vor den Vergasern?

Peter
Peter

CB 550 F Supersport 1976
Bruggma
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa Dez 09, 2017 6:56 am

Re: Vergaser überholen

Beitragvon chinakohl » Mi Mai 09, 2018 5:12 pm

Im Ansaugweg vor den Vergasern eher unkritisch. Ausser einem evtl. lauteren Ansauggeräusch macht das zunächst mal nix ......... du hast ja wahrscheinlich keinen Scrambler-Umbau und pflügst den Acker.
Grundsätzlich ist der Luftfilterkasten ja als Ansauggeräuschdämpfer ausgelegt und Kieselsteine wird der Vergaser ja durch einen Riss im Gummi auch nicht ansaugen.
Machst halt in naher Zukunft mal neue drauf und gut ......
`78er Honda CB 550 K3 `79er Triumph Bonneville 750 T140E `95er Aprilia Pegaso 650 GA Supermoto-Umbau
chinakohl
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 218
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:08 am
Wohnort: 45475 Mülheim/Ruhr

Re: Vergaser überholen

Beitragvon spargeljo » Di Jan 08, 2019 3:13 pm

Stehe vor dem gleichen Problem, wo die kleinen O-Ringe hin müssen. Einer der drei kleinen kommt an die Ablassschraube. Aber wohin mit den beiden abderen kleinen?
VG,
Jörg
Benutzeravatar
spargeljo
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 105
Registriert: Di Dez 17, 2013 4:38 pm
Wohnort: Königswinter


Zurück zu CB 550 Four

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast