Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon chinakohl » Do Aug 22, 2019 5:37 pm

Moin,

wer weiß mit Gewissheit, ob die Nockenwelle der CB 550 four und die Nockenwelle der CB 650 four untereinander austauschbar sind ?
Im Online- Katalog der Fa. Großewächter finde ich nur eine Nockenwelle mit der Bezeichnung TC-CB 550/650/ST1 für beide Motorentypen.
Allerdings ist es natürlich möglich, das es sich nur um die Nockenprofilform handelt, da die Nockenwelle des Kunden umgeschliffen und wohl nicht ausgetauscht wird.

Wer weiß mehr?

MfG
Arvid
`78er Honda CB 550 K3 `79er Triumph Bonneville 750 T140E `95er Aprilia Pegaso 650 GA Supermoto-Umbau
chinakohl
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 268
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:08 am
Wohnort: 45475 Mülheim/Ruhr

Re: Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon chinakohl » Sa Aug 24, 2019 4:31 pm

Moin,

naja - 35 Zugriffe, keine Antwort .............. seid ja nicht gerade eine große Hilfe :-(
Hab`ich die Krätze ..... oder stink ich irgendwie nach Pipi ?
........ fühl` mich momentan irgendwie falsch hier.

MfG
Arvid
`78er Honda CB 550 K3 `79er Triumph Bonneville 750 T140E `95er Aprilia Pegaso 650 GA Supermoto-Umbau
chinakohl
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 268
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:08 am
Wohnort: 45475 Mülheim/Ruhr

Re: Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon Hondaberti » So Aug 25, 2019 8:11 pm

Ja Arvid,

dann weiß es wohl keiner von denen, die dieses gelesen haben. Ich kann dir leider auch keine Antwort dazu geben. Ist ja auch sehr speziell, deine Frage.

Gruß

Berthold
Benutzeravatar
Hondaberti
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 2701
Registriert: Di Apr 08, 2008 9:49 pm
Wohnort: Nordwalde Münsterland

Re: Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon chinakohl » Di Aug 27, 2019 9:52 am

........ schade ..........

Mein Gedankengang:
Passt die CB 650 Nockenwelle mechanisch in den Zylinderkopf der CB 550 - weil`s ja vom Zylinderabstand / Bohrbild der Zylinderstehbolzen die letzte Evolutionsstufe des 500er Motors ist - hab`ich `ne größere Auswahl an guten gebrauchten Nockenwellen.
.............. ich kauf`doch keine neue Nockenwelle, wenn ich das Nockenprofil sowieso umschleifen lassen möchte ............ und mein originales Setup will ich erhalten - man kann ja nie wissen ;-)
Einen 650er ZK auf einen (gebohrten) 550er Zylinderblock kommt auch nicht in Frage - obwohl der 650er auch noch größere Ventile hat.
Das soll optisch absolut unauffällig sein - und der 550er Kopf ist einfach optisch viel schöner :-) ....... mal abgesehen davon, das ich schon einen "in Bearbeitung" habe.
Größere Ventile könnte ich ja dann vom 650er Motor nehmen - so da nicht der Ventilwinkel geändert worden ist. Wie weit sich die Sitzringe aufarbeiten lassen, muss ich mal gucken ............. die Ventilführungen mach`ich ja sowieso neu (Sinterbronze in 0,1 Übermaß).

........ nur mal so am Rande zur Information :-) :-) :-)
`78er Honda CB 550 K3 `79er Triumph Bonneville 750 T140E `95er Aprilia Pegaso 650 GA Supermoto-Umbau
chinakohl
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 268
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:08 am
Wohnort: 45475 Mülheim/Ruhr

Re: Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon chinakohl » Sa Aug 31, 2019 6:13 pm

Hat zwar nix mit Nockenwelle zu tun - aber heute ist das Kolben-Kit gekommen.
Scheinbar 2. Übermaß CB 750 four (+ 1,0) ............. ZK Dichtung, Kolbenbolzen und Sicherungsclips waren im Lieferumfang - sieht erst mal alles gut aus.
Da`s gegossene Kolben sind, zunächst mal auswiegen und wenn nötig auf gleiches Gewicht bringen.

Da ich in unregelmäßigen Abständen demnächst anfange den Motor meiner CB 550 zu überholen bzw. nach 30 jähriger Standzeit im beheizten privaten Keller eines 3gesch. Mietshauses mit 6 Mietparteien (das komplette Moppett!!! - nicht nur der ausgebaute Motor :-) :-) :-) ) wieder betriebsbereit zu machen ............ und ich bei der Gelegenheit gleich ein "Upgrade" mit einbringen werde, könnte ich einen Bericht hier anfügen.
Soll dann nicht direkt ein Tuning- Bericht "wie mach`ich`s mir selbst" bis in alle Einzelheiten werden ...... aber ich teile weitestgehend meine Erfahrungen und aktuell wären dann auch Bilder möglich.
............. ich hab`s ja auch nur durch Anweisungen "von`n Moista" und zugucken gelernt ...
Besteht Interesse? ...... oder gibt`s Einwände?

MfG
Arvid




........eigentlich hatte ich ja vor, hier "Erfahrung abzusaugen" :o :-) :-) ...........
`78er Honda CB 550 K3 `79er Triumph Bonneville 750 T140E `95er Aprilia Pegaso 650 GA Supermoto-Umbau
chinakohl
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 268
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:08 am
Wohnort: 45475 Mülheim/Ruhr

Re: Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon Bruggma » So Sep 01, 2019 11:25 am

chinakohl hat geschrieben:im beheizten privaten Keller eines 3gesch. Mietshauses mit 6 Mietparteien (das komplette Moppett!!! - nicht nur der ausgebaute Motor :-) :-) :-) ) wieder betriebsbereit zu machen ............ und ich bei der Gelegenheit gleich ein "Upgrade" mit einbringen werde, könnte ich einen Bericht hier anfügen.

Besteht Interesse? ...... oder gibt`s Einwände?


Nur Interesse, vor allem:

1. Wie gehst du mit den 6 Parteien um wenn der Bremsreiniger durchs Treppenhaus duftet
2. Die alte Streitamsel Öelspuren im Treppenhaus vermutet
3. Der Vermieter dir Rauchen unterstellt
4. Etc. pp.

Ich dachte während Jahrzehnten dass die Liegenschaft der Eltern meiner Frau der ideale Standort für
Schrauber sei. 6 Nachbarn auf Distanz, Winzer mit Maschinen, Gärtner mit Maschinen, etc..

Jetzt ärgert sich eine Nachbarin (Mieter) lautstark an allen meiner Aktivitäten ...
Was ich dem hageren und einsamen Weibchen wünsche weiss jeder, nur das Beste, logisch.

Mache Dir bitte Deine eigenen Gedanken aber suche einen Plan B und erzähl uns von Deinen
Lehren, Danke.
Peter

CB 550 F Supersport 1976
Bruggma
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 170
Registriert: Sa Dez 09, 2017 6:56 am

Re: Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon max » So Sep 01, 2019 1:19 pm

Hallo chinakohl,
Berichte UND Bilder sind ja die Schmankerl in einem Forum. Also, immer her damit! :mrgreen:
V G, Markus
max
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 652
Registriert: So Jun 10, 2012 10:53 pm

Re: Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon chinakohl » So Sep 01, 2019 8:33 pm

@ Bruggma

Meine Nachbarn sind da gewissermaßen "Tiefenentspannt" ............ und ich übertreib`s nicht (lackieren nur wenn die beiden untersten Mietparteien im Urlaub sind :-) :-) ).
Ich hab`die Werkstatt schon ein paar Jahre und schon den einen oder anderen Klassiker von div. Bekannten restauriert. `Ne olle Shovel oder `ne Goldwing würde ich aber ablehnen .... nicht so, das ich hier am laufenden Band irgendwelche Moppetts in meine Kellerwerkstatt schleppe .........
Das ist hauptsächlich für mich, weil ich endlich mal unabhängig sein wollte .............. und `ne kleine Drehbank krieg`ich früher oder später auch noch.

Na, dann werde ich mal in unregelmäßigen Abständen Fotos von den einzelnen "Bauabschnitten" hier einstellen ......

MfG
Arvid
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
`78er Honda CB 550 K3 `79er Triumph Bonneville 750 T140E `95er Aprilia Pegaso 650 GA Supermoto-Umbau
chinakohl
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 268
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:08 am
Wohnort: 45475 Mülheim/Ruhr

Re: Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon chinakohl » Sa Sep 14, 2019 8:02 pm

Okay - weiter geht`s .............
Anbei mal Fotos vom Big-bore Kit und vom 1. geschliffenen Einlasskanal ohne Ventilführung (im Vergleich zu einem originalen Einlasskanal - allerdings mit Originalführung).
Die neuen Sinterbronze- Führungen werde ich auf der Drehbank oben noch etwas stärker kegelförmig andrehen und später die Spitze leicht verrunden sowie dem Ventilloch noch eine 45° Phase nach innen verpassen.

Das ist bisher zwar erst der "Probekopp" ......... wenn der wegen Kanaldurchschuss unbrauchbar wird, ist`s nicht so schlimmm. Aber ich kann zumindest erkennen, wieviel Fleisch im Kanal wo steht und wie ich ihn strömungsgünstiger formen kann.

Lustig wird`s erst beim Ventiltrieb - Kipphebel auswiegen, ggf. ausbalancieren und gegen Kerbwirkung verschleifen ........... mal sehen, wieviel Gewicht man da noch rausnehmen kann - wenn, dann richtig ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
`78er Honda CB 550 K3 `79er Triumph Bonneville 750 T140E `95er Aprilia Pegaso 650 GA Supermoto-Umbau
chinakohl
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 268
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:08 am
Wohnort: 45475 Mülheim/Ruhr

Re: Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon chinakohl » Fr Sep 27, 2019 5:31 pm

Moin,

Original-Fans bitte ich nun folgendes zu ignorieren :-) :-)

Gibt es eine Möglichkeit zum upgraden der vorderen Scheibenbremse ohne auf Doppelscheibe umzubauen?

Ich dachte da an einen anderen Bremssattel ......... evtl. Brembo oder Grimeca Doppelkolben Schwimmsattel ........... den Bremsanker würde ich mir aus entsprechend hochfestem Alu selber fräsen ;-)


.......... ich weiß - hört ihr nicht gerne, trotzdem wäre jeder Hinweis auf einen entsprechenden Umbau hilfreich.

Danke schon mal,
Gruß
Arvid
`78er Honda CB 550 K3 `79er Triumph Bonneville 750 T140E `95er Aprilia Pegaso 650 GA Supermoto-Umbau
chinakohl
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 268
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:08 am
Wohnort: 45475 Mülheim/Ruhr

Re: Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon chinakohl » Fr Sep 27, 2019 7:18 pm

So ....... hinsichtlich Bremse hab`ich mir mal folgendes überlegt:

Das Übersetzungsverhältnis von Handbremszylinder zu Radbremszylinder bestimmt die aufzuwendende Handkraft und den Hebelweg und liegt bei den 500er/550er Modellen bei 1 : 2,73 ....... so ungefähr .......

Die Verzögerungswirkung wird durch den Reibwert der Materialpaarung Bremsbelag zu Bremsscheibe bestimmt .... und natürlich durch die wirksame Bremsfläche.

Einen Brembo PF 30/32 Doppelkolben- Schwimmsattel habe ich noch als Ersatzteil liegen - ist so`n Standard- Bremssattel von Brembo und wurde an einigen Fahrzeugen ähnlicher Leistungs- und Gewichtsklasse der `90er verbaut.
Dessen Beläge haben mehr wirksame Reibfläche und durch die unterschiedliche Bremskolbengröße wird ein schiefes ablaufen von auflaufender zu ablaufender Seite der Beläge verhindert .......... sollte also erheblich besser bremsen als der Originalsattel.

Bleibt der Handbrems- /Geberzylinder .............. bei der CB ungefähr 14mm Durchmesser, beim zum Brembo passenden HBZ bei einzelner Scheibe 13mm Durchmesser ........... gebräuchlicher Bremsscheibendurchmesser 280 bis 300mm.

Brauch` ich nur noch eine Bremsankerplatte zu feilen, die an die originalen Haltepunkte des Schwenkarms passt und den Bremssattel hinter den Gabelholm positioniert :-)
Gehört ja auch irgendwie zum "Tuning" - schneller fahren wollen, bedeutet ja auch besser bremsen zu können ;-)

MfG
Arvid
`78er Honda CB 550 K3 `79er Triumph Bonneville 750 T140E `95er Aprilia Pegaso 650 GA Supermoto-Umbau
chinakohl
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 268
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:08 am
Wohnort: 45475 Mülheim/Ruhr

Re: Nockenwelle CB 550 four / CB 650 four

Beitragvon chinakohl » Di Okt 01, 2019 5:11 pm

........ wird irgendwie ein Monolog :-(

Es dürfen ruhig "blöde" Fragen gestellt oder über meine Vorhaben diskutiert werden ............... ich kann doch nicht der Einzige sein, dem`s nicht unangenehm wäre, wenn seine 550er etwas mehr "performance" hätte.

Aber egal - weiter geht`s ..........

Hinsichtlich Zylinderkopf:

Größere Ventile wären ja auch nicht schlecht ............. machbar wär`s auch relativ problemlos.
Wenn der ZK infolge einer Revision sowieso zerlegt werden muss, müsste es möglich sein die Sitzringe etwas aufzuweiten. Geht am besten mit der Hunger-Fräse ........ leider hat nicht jeder so eine Ventilsitzfräse in seinem Werkzeugbestand. Die Ventilführungen mache ich natürlich vorher neu ..... die müssen nach dem einschrumpfen ja sowieso auf Maß gerieben werden.
Passende Ventile sollten im Honda Regal zu finden sein ............. evtl. CB 650 four oder gar CB 750 four. Laut Ersatzteilliste sind bei CB 550 und CB 650 die oberen Federteller sowie die Ventilkeilchen gleich - das würde auf identischen Schaftdurchmesser hinweisen.
Interessant für mich ist dabei der Ventilschaft-Durchmesser, der Tellerdurchmesser und die Länge des kompl. Ventils. Irgendwo im Net habe ich gelesen, das der 650er Motor 3mm größere Ventile haben soll ........ Tuningventile (+1mm D) für den 550er Motor gibt`s im Net für 45 Ocken je Stück.
Dazu wäre es praktisch für mich, wenn ich die Honda-Daten irgendwo nachlesen könnte ....... oder sie mir jemand zukommen ließe - ich möchte ja nicht unbedingt nur zum nachmessen die Ventile direkt kaufen ........


MfG
Arvid
`78er Honda CB 550 K3 `79er Triumph Bonneville 750 T140E `95er Aprilia Pegaso 650 GA Supermoto-Umbau
chinakohl
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 268
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:08 am
Wohnort: 45475 Mülheim/Ruhr


Zurück zu CB 550 Four

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast