Gangwechsel

Gangwechsel

Beitragvon Dieselclaus57 » Di Jul 20, 2021 6:34 pm

Guten Abend,
das Problem an meiner CB 500 Four ist folgendes:
der Gangwechsel ist während der Fahrt kein Problem. Wenn der Motor warm ist, bekomme ich vom ersten Gang nicht mehr in den Leerlauf geschalten.
Entweder warten bis die Ampel umschaltet, oder den Motor über den Notaus abschalten.
Vielleicht kann mir jemand einen Ratschlag geben.
Besten Dank im Voraus vom
Dieselclaus
Dieselclaus57
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 6
Registriert: Di Mär 10, 2020 1:44 pm

Re: Gangwechsel

Beitragvon azac » Mi Jul 21, 2021 5:43 am

Hallo
Sicherstellen dass die Kupplung sauber trennt.
wenn die geringste Zugkraft von der Motorseite ansteht kriegst Du den Gang nicht raus
Gruß Done
CB550 Four F1 Super Sport
azac
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 147
Registriert: Di Apr 02, 2019 8:06 am

Re: Gangwechsel

Beitragvon Walter Weiss » Mi Jul 21, 2021 2:08 pm

Das Kupplungsspiel ist zu gross. Bei warmen Lufttemperaturen begünstigt dies.
Dadurch trennt die Kupplung wie Done es erwähnte nicht mehr sauber.
Grüsse Walter
Walter Weiss
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 3
Registriert: Di Jul 28, 2020 6:49 pm

Re: Gangwechsel

Beitragvon gruzzel » Sa Jul 24, 2021 5:14 pm

Moin Dieselclaus,

würgt die Maschine denn ab, wenn Du anhältst? Oder läuft der
Motor mit gezogenener Kupplung weiter, und nur der Leerlauf
geht nicht rein?

:?:

Marco
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 2489
Registriert: So Dez 29, 2013 6:07 pm

Re: Gangwechsel

Beitragvon Dieselclaus57 » So Jul 25, 2021 10:03 am

Guten Morgen,
als erstes mal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich bin erst neu registriert und habe deshalb keine Ahnung wie das alles so abläuft.

Also, das Kupplungsspiel ist sehr gering und der Motor läuft bei gezogener Kupplung und eingelegtem ersten Gang normal weiter. Nach dem anfahren lässt sich der zweite Gang leicht schalten.
Neue Kupplungslamellen sind bereits auf der Werkbank, wenn die als Ursache in Frage kämen.
Mit freundlichem Gruss aus dem Schwabenland
Claus
Dieselclaus57
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 6
Registriert: Di Mär 10, 2020 1:44 pm

Re: Gangwechsel

Beitragvon Rainer K » So Jul 25, 2021 5:45 pm

Hallo Dieselclaus,

also wenn ich das so lese, dann fährst zu auf eine Ampel zu und hast bis in den ersten Gang runtergeschaltet. Dann möchtest Du im Stand bei warmen Moped in den Leerlauf schalten?

Ob das gut oder schlecht geht ist bei richtigem Öl ( für Nass-kupplung) und richtigem Kupplungsspiel auch von der Qualität der Schaltklauen abhängig.
Letztendlich ist das bei der 500er immer ein Thema mit dem Leerlauf im Stand vom 1. Gang geschaltet; je heisser desto schlechter. War schon als die Dinger neu waren nicht der Brüller.

Ich mache es immer so, dass ich beim auf die Ampel zufahren vom 2. Gang in der Leerlauf gehe solange die Mühle rollt.Das geht leicht.
War das Anhalten etwas plötzlich und du musst im Stehen die Gänge wechseln ist das naturgemäß immer blöd und mit mehr Nachdruck verbunden.
Alternativ kannst auch noch mal kurz anrollen wenn Platz ist , dann geht es vom 1. besser in den Leerlauf. Es genügt wenig Rollen.

Also viel Glück.

Grüße

Rainer
Rainer K
Four Freak
Four Freak
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr Sep 19, 2008 12:51 pm
Wohnort: Frankfurt

Re: Gangwechsel

Beitragvon gruzzel » So Jul 25, 2021 7:32 pm

Moin,

sehe das wie Rainer, wenn der Motor bei gezogener Kupplung ganz
normal weiterläuft. Dann trennt die Kupplung, und die Sache sieht
nach normal aus. Passiert mir auch oft - ich schiebe dann an der Ampel
mit gezogener Kupplung ein wenig hin und her, damit sich die
Vorgelegewelle über die Kette ein wenig bewegt. Meistens geht der
Leerlauf dann rein. Im Rollen in den Leerlauf zu schalten ist aber
auch eine gute Idee.

Schau mal hier, vielleicht erklärt das die Sache ein wenig. Ist zwar
das Getriebe der 350er - aber die 500er ist gleich. Der Fall wird
auch nicht direkt erklärt, aber die Klauenreibung ist beim stehenden
Schalten in den Leerlauf recht hoch.

Externer_Link.php?adresse=http://www.youtube.com/watch?v=WJPfG5E2XfU

:metal:

Marco
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 2489
Registriert: So Dez 29, 2013 6:07 pm

Re: Gangwechsel

Beitragvon Dieselclaus57 » Mo Jul 26, 2021 8:34 am

Guten morgen an alle,
vielen Dank für die Tipps. Das mit dem anrollen im zweiten Gang werde ich auf jeden Fall versuchen. Wenn ich das richtig verstanden habe, wird es wohl nicht an den Kupplungslamellen liegen.
Einen schönen und sonnigen Tag wünsche ich euch.
Mit freundlichem Gruss
Claus
Dieselclaus57
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 6
Registriert: Di Mär 10, 2020 1:44 pm

Re: Gangwechsel

Beitragvon Rainer K » Mo Jul 26, 2021 12:23 pm

Hallo Dieselclaus,

wenn der Einsteller am Kettenkasten noch nicht parallel oder fast in einer Linie mit der Markierung ist und wenn am Kupplungsgriff noch genug Verstellreserve ist, dann kannst Du dir den Wechsel der Lamellen sparen.

Was passiert denn beim Beschleunigen aus dem Stand bis zur Drehzahlgrenze beim Übergang die die höheren Gänge? Wenn da nix durchrutscht bei o.g. Kombination ist alles fein.

Grüße

Rainer
Rainer K
Four Freak
Four Freak
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr Sep 19, 2008 12:51 pm
Wohnort: Frankfurt

Re: Gangwechsel

Beitragvon Dieselclaus57 » Mo Jul 26, 2021 9:49 pm

Guten Abend Männer,
das mit dem Einsteller am Kettenkasten sagt mir im Moment nichts.
Hochbeschleunigen geht sehr gut, allerdings nicht bis zur Drehzahlgrenze denn so hoch dreh ich den Motor nicht.
Ist nicht mein Ding. Ich muss folgendes erklären. Seit jetzt knapp 50 jahren fahre ich motorisiert Zweirad, bis zur Drehzahlobergrenze habe ich noch nie ein Motorrad gedreht.
Zurück zum Thema. Das Problem ist wirklich nur, nach dem runter schalten bis in den ersten Gang an der Ampel in den Leerlauf zu schalten. In den Motor habe ich neues 30 er Öl eingefüllt.
Gute Nacht die Herren.
MfG
Claus
Dieselclaus57
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 6
Registriert: Di Mär 10, 2020 1:44 pm

Re: Gangwechsel

Beitragvon Bruggma » Di Jul 27, 2021 4:29 am

Dieselclaus57 hat geschrieben:das mit dem Einsteller am Kettenkasten sagt mir im Moment nichts.

Gehst du einfach mal dem Kupplungszug nach, dann findest du ihn schon.
Ist wirklich einfach und geht schnell, ganz erstaunlich wie einfach das einmal ging...
Peter

CB 550 F Supersport 1976
Bruggma
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 240
Registriert: Sa Dez 09, 2017 5:56 am

Re: Gangwechsel

Beitragvon gruzzel » Di Jul 27, 2021 7:21 am

Moin Claus,

an der Kupplung wird es nicht liegen, die ist ziemlich sicher in Ordnung.
Sie trennt im Stand und beim Schalten, fasst beim Beschleunigen, das
liest sich alles normal. Hört sich eh alles ziemlich normal an...

Aber Dein Öl könnte einen negativen Effekt haben. Was für ein 30er
Öl ist das denn? Nur als Tipp: Du solltest kein Autoöl nehmen, da werden
Additive verwendet, die sich beim Motorrad eher negativ auswirken.
Das Öl muss mindestens der Norm Jaso MA2 entsprechen.

Beim Öl scheiden sich hier die Geister - ich nehme immer "Castrol
POWER 1 4T 10W-40 4-Takt Motorrad Motorenöl 4L". Da laufen alle
meine CBs super - Kupplung, Schaltung, Getriebe und Motor. Das
Öl ist der Nachfolger von "Castrol GTX 2", welches Honda damals
und in seinen WHBs empfohlen hat.

Aber wie gesagt, da gibt es verschiedene Meinungen... :mrgreen:

Anbei noch ein Bild vom Kupplungseinsteller der Modelle K0/K1.

:metal:

Marco
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 2489
Registriert: So Dez 29, 2013 6:07 pm

Re: Gangwechsel

Beitragvon Rainer K » Di Jul 27, 2021 8:28 am

Hallo Dieselclaus,

ich kann aus eigener Erfahrung, dass mit dem Motoröl (Gruzzel)bestätigen.

Wichtig: bloss kein Auto-ÖL, ich fahre Motul 3000 - 4T 10w-40 ( mineralisch), dass funktioniert ebenfalls gut.

Grüße

Rainer
Rainer K
Four Freak
Four Freak
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr Sep 19, 2008 12:51 pm
Wohnort: Frankfurt

Re: Gangwechsel

Beitragvon Dieselclaus57 » Mi Jul 28, 2021 11:48 am

Guten Tag an alle,

also das von mir eingeworfene Öl ist "Motul SAE 30 " und hat ca 80 Kilometer gelaufen. Das wurde mir bei Martika empfohlen, als 30 er Öl für ältere Motoren mit integriertem Getriebe.
Jetzt habe ich gelesen, dass nur Öl mit der Norm "JASO MA2" verwendet werden soll ?
Das 80 Kilometer alte Öl ablassen und wegwerfen wäre jetzt auch nicht die beste Lösung.
Ich wünsche allen einen schönen und sonnigen Tag.
MfG
claus
Dieselclaus57
Neu CB'ler
Neu CB'ler
 
Beiträge: 6
Registriert: Di Mär 10, 2020 1:44 pm

Re: Gangwechsel

Beitragvon Gernot » Mi Jul 28, 2021 7:04 pm

SAE 30 bekommt mein Rasenmäher
Gernot
Benutzeravatar
Gernot
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 916
Registriert: Fr Jan 11, 2008 5:43 pm
Wohnort: 66450 Bexbach

Nächste

Zurück zu CB 500 Four

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast