Gasanahme bei heißem Motor

Re: Gasanahme bei heißem Motor

Beitragvon blökel » Mi Mai 23, 2018 3:48 pm

blökel
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 15
Registriert: Do Dez 18, 2014 1:04 pm
Wohnort: Bendorf

Re: Gasanahme bei heißem Motor

Beitragvon udo » Do Jun 07, 2018 6:21 pm

Moin Mädels , meine four hat genau das gleiche Problem wenn Sie warm/heiß ist verschluckt Sie sich einmal kurz wenn man das Gas wegnimmt und dann wieder angasen möchte.
Bevor man aus der Kurve raus will muss man Sie kurz angasen und dann die Kupplung kommen lassen.Ich habs nie wegbekommen. Es nervt wenn man zügig durch die Kurve fährt muss man Sie auf Drehzahl halten und das Gas nicht verlassen sonst ist man raus. Das ist nur ein kleiner Ruckel beim Neuangasen und dann zieht Sie willig durch. Ich habs versucht mit einem Gitter vor dem Ansaugstutzen geht gar nicht. (zu fett) Unter dem Luftfilter sind keine Schläuche nehr dran. Die Ölentlüftung schmiert meine Kette.Je heisser es wird desto schlechter fährt Sie.
So bei 18 Grad merkt man wenig vom Ruckeln. Ich hab schon eine Elektronische Zündung drinne hab alles abgeblitzt und den Vergaswer mehrfach geprüft. Kerzenbild sehen rehbraun weiß aus.
Alles Gut. Es fühlt sich so an als wenn man ganz kurz die Zündung aus und dann wieder an macht. Eure Geschwindigkeitsangaben sind enorm hoch meine schaft mit mir gerade 140 und auf der Ab im Windschatten 150 das ist Ende der Fahnenstange.
Vielleicht sollte ich ohne Schaldämpfer fahren!
udo
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 16
Registriert: Do Mai 10, 2012 11:18 pm
Wohnort: Greven

Re: Gasanahme bei heißem Motor

Beitragvon Rudi 45 » Do Jun 07, 2018 8:47 pm

Hallo Udo,

dieses leichte verschlucken ist bei mir auch noch, nicht immer, ab und zu.

Werde damit leben müssen. War alles teuer genug.

Stecke keinen Cent mehr in die kleine.

Bin soweit zufrieden. Die Qualmerei ist bis jetzt weg. So 800 Km. Sonst läuft sie gut.

Sie hat natürlich schwer im Vergleich zur Ducati und den Harleys.

Nur den momentanen Ölverbrauch muss ich im Auge behalten.

Okay, muss ja noch ein bisschen einfahren.

Grüße

Rudi
Nichts ist unmöglich
Rudi 45
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 129
Registriert: Mi Nov 04, 2009 10:55 pm
Wohnort: Bremen

Re: Gasanahme bei heißem Motor

Beitragvon udo » Do Jun 07, 2018 11:51 pm

Hallo Rudi mit der kleinen fahre ich alle dicken Kisten zu Grund und Boden. Bis 120 KM/h kommt Sie super mit und hängt mächtig am Gas.
Bei uns in Bissendorf gibts eine Strecke da kannst du mit PS bolliden nichts anfangen. Da ist kleiner Radstand gefragt. Die Kurven sind so eng das BMW Fahrer schiss bekommen . Ich fahre die kleine so gerne und die macht ein Krach das alle zur Seite springen. Musste gerade noch eine neue Kupplung einbauen und brauche fast 2 Hinterreifen pro Saison. Meine ist etwas giftig weil ich ihr ein kleineres Ritzl vorne gegönnt habe. Beim Anfahren macht Sie mächtig Druck auf dem Hinterreifen. Man merkt das erst nicht aber wenn neben mir eine 1100 Motoguzzi Sport Gas gibt und ich auch, dann verschenke ich nix . Die gucken dann ganz erschrocken das ich mithalten kann. Natürlich bin ich ab 120 weg . Sie macht unheimlichen Spass und fährt sich wie ein Fahrrad.
Aber man hat immer mächtig zu tun . Einfach fahren kann jeder.
udo
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 16
Registriert: Do Mai 10, 2012 11:18 pm
Wohnort: Greven

Re: Gasanahme bei heißem Motor

Beitragvon Rudi 45 » Fr Jun 08, 2018 9:57 pm

Hallo Udo,
jeder hat natürlich andere Ansprüche.
Bin der etwas defensive Fahrer, und gehe es auf Grund meines Alters etwas gemäßigter an die Sache.
Alte Knochen brechen schneller, heilen dafür aber langsamer.
Nein, sie fährt sehr schön. Meine anderen haben natürlich mehr Kraft von unten. Das ist bei der 400er erst über die Drehzahl zu machen.

Ist schon beeindruckend wie z.B. die TC 88 Super Glide ab 2000 upm im 5. abzieht.

Mache mal einen neuen Thread auf in der Plauderecke. Habe nämlich einen Umbau im Nockenwellen Antrieb machen lassen. Mit u.a. neuen Andrews Nockenwellen.

Vielleicht für Technikfreaks interessant. Auch wenn nicht Honda.

Bin morgen in Bockhorn. Da ist Oldtimer Markt.

Grüße

Rudi
Nichts ist unmöglich
Rudi 45
Four Master
Four Master
 
Beiträge: 129
Registriert: Mi Nov 04, 2009 10:55 pm
Wohnort: Bremen

Re: Gasanahme bei heißem Motor

Beitragvon Gut » Mi Sep 12, 2018 8:36 pm

Jungs

Ich melde mich mal wieder - aus "gegebenem Anlass":

Meine 400 f habe ich seit 1986. Sie hatte seit Anbeginn diese lästigen Verschlucker. Auch nach dem Wiederaufbau mit neuen originalen Vergaserinnereien.

Unlängst habe ich die Zündung um 2° in Richtung früh verstellt und schaut an: das Fahrzeug läuft wie es soll.
Ampel: Mädels gucken und bei Grün einfach losfahren, ohne Konzentrationsübungen.
Kreisverkehr: auch wenn die Drehzahl auf 2000 U/Min sinkt, der Motor nimmt klaglos Gas an ohne Rülpser und Aussetzer.
Auf der Piste: saubere Übergänge, wenn der geschlossene Gasgriff wieder gedreht wird. Gummiband.

Hintergrundinfos:
Erstmals habe ich den Tip in Amiforen gelesen. Sinngemäss: "wenn die Maschine aus der Hondawerkstatt gekommen ist, ist sie immer gut gelaufen. Ich habe nachgemessen und festgestellt, dass die Zündung einige Grade früher als vorgeschrieben eingestellt war" bzw. "Hondaman: ein paar Grade früher tut den Maschinen gut".
Da ich eigens [um die Zündung kontrollieren zu können] eine programmierbare Accent-ctrl eingebaut habe, habe ich die Sache seinerzeit umgesetzt. Dooferweise nur im oberen Drehzahlbereich.
In einem Duc-Forum wurde argumentiert, dass dank mehr Frühzündung im Leerlauf die Vergaserschieber mehr geschlossen sind. Der Motor bzw. die Vergaser befinden sich dann bei Leerlaufdrehzahl nicht bereits im Übergangsbereich.
Und genau hier scheint mir der Hase im Pfeffer zu liegen: Verdrehen der Leerlaufluftschrauben hat bei meiner Kleinen bisher keinerlei Auswirkungen auf den Leerlauf gehabt. Nach Vorverstellung der Zündung ist die Leerlaufdrehzahl angestiegen, ich konnte sie um 400 U/Min zurückdrehen. Mit anderen Worten: die Vergaserschieber und Nadeln befinden sich nun ein Stück weiter unten.

Der Motor wird keinen Schaden erleiden. Ich fahre die zwei zusätzlichen Grade Frühzündung bereits seit einiger Zeit ohne je Klingeln gehört zu haben. Man kann zur Beruhigung des Gewissens ja höheroktanig tanken...

So - die Aktion ist easy und reversibel. Würde mich freuen, wenn die eine oder andere 400 f auf ihre alten Tage noch Manieren bekommt. :D

Gruss, Daniel
Benutzeravatar
Gut
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi Feb 25, 2015 4:05 pm

Vorherige

Zurück zu CB 400 Four

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast