70er Chopper im Schwedenstil

EGLI, RAU, ECKERT, SEELEY, usw.

70er Chopper im Schwedenstil

Beitragvon Gringo » Di Jul 06, 2021 7:30 pm

Ich will auch mal was aktiv zum Forum beitragen, bei Interesse kann ich hier den Aufbau meines Choppers dokumentieren.

Ich war schon länger auf der Suche nach einer Chopperbasis, dabei bin ich ein grosser Fan des 70er Jahre Stils. Mir gefällt die Kreativität, und die oft handwerklich geschickt gelösten Umsetzungen (Ausnahmen bestätigen die Regel :D ). Was viele nicht wissen, ist das auch in den USA in den 70er Jahren hauptsächlich Umbauten auf Basis der CB bzw der Z Motoren gemacht wurden. In Europa sowieso, da Harley hier ja erst später wirklich populär wurde.

Das I-Tüpfelchen bei einem Chopper ist ein Starrahmen - sprich hinten ungefedert, dies ist in Österreich noch viel schwieriger zu TÜV-en als in Deutschland, sorgt aber für eine schöne Linie. Optik ist hierbei sowieso die Hauptsache, die Fahrbarkeit kommt an zweiter Stelle, genau das richtige um Mal mit den Kumpels eine gemütliche Tour zu machen.

Mein Wunsch war schon länger starr, und wenn möglich CB-motorisiert - auf keinen Fall Harley, und der Z-Motor finde ich nicht so schön wie den Honda-Gegenspieler, und als ich so letztes Jahr ein Inserat entdeckte, ging es bis zum Kauf nicht lang.
Sie war um es vorsichtig auszudrücken in mutigem Design, und mit eher wenig Liebe aufgebaut, was mich persönlich nicht störte, da ich sie sowieso nach meinem Gusto umbauen wollte, und da sie schon 15 Jahre stand, natürlich auch komplett überholen wollte. Ich habe mir einen lang gehegten Traum erfüllt, und verfüge mittlerweile über eine Werkstatt mit Drehbank, Fräse, Schweissgerät etc, so dass ich wirklich nur im Notfall auf Kaufteile zurückgreifen wollte, mein Anspruch an mich selbst war, möglichst alle Arbeiten und Teile an dem Motorrad selber zu machen.

Ein grosses Problem war hierbei, dass dieses Motorrad ein wirklicher Frankenstein war. Metrisch/Zöllig war wild gemischt, und extrem viel Arbeit ging drauf, nur herauszufinden von wo die ganzen Teile stammen.

Nach so viel Text habe ich noch ein paar Bilder mal angehängt, von der Überholung der Vergaser (bis ich die Schieber ausbauen konnte, musste ich sie 1 Woche einlegen!!), der Bremse, die wie ich herausfand von einer der ersten Goldwing stammt - immerhin konnte ich in Arizona einen Reparatursatz finden...und vom Bau meiner Elektrobox. Als gelernter Elektriker ist das natürlich meine Paradedisziplin :D Hier war der Anspruch, dass später so wenig als möglich zu sehen ist, gar nicht so einfach, wenn keinerlei Verkleidung oder ähnliches am Motorrad mehr zu finden ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gringo
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo Mai 18, 2020 12:24 pm

Re: 70er Chopper im Schwedenstil

Beitragvon Gringo » Di Jul 06, 2021 7:33 pm

Hier noch die Elektrobox. Die Batterie reicht völlig aus, ist dabei aber winzig und gerade mal ca 300 Gramm schwer. Ausserdem kann sie in jeder Lage eingebaut werden.
Unten sitzt eine Regler/Gleichrichter Kombi, ein Relais ist für das Licht - ist bei Zündung ein zuerst automatisch ausgeschalten, um es der Minibatterie leichter zu machen, ein Relais ist für die generelle 12V Versorgung - es wird ein kleines Zündschloss mit relativ wenig Schaltleistung verbaut. Neben der Batterie hat das Anlasserrelais seinen neuen Platz, ausser den Zündspulen ist ansonsten nichts mehr nötig.

Gruss Leo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gringo
CB'ler
CB'ler
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo Mai 18, 2020 12:24 pm


Zurück zu Umbauten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast