Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Hier könnt Ihr Euch über alle sonstigen Themen unterhalten und austauschen.

Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon Heinz » So Mai 24, 2020 3:45 am

Hallo zusammen,
wie viele von Euch vielleicht schon wissen sollen die Rechte von uns Motorradfahrern massiv beschnitten werden!
Mit dem Beschluss des Bundesrats vom 15. Mai 2020 wird die Bundesregierung aufgefordert sich unter anderem für eine Lautstärkebegrenzung von 80 dB
bei zukünftigen Neufahrzeugen in allen Fahrzuständen einzusetzen. Außerdem sollen schärfere Strafen bei unerlaubten technischen Änderungen der Abgassysteme
eingeführt werden bis hin zur Beschlagname der Motorräder.
Insbesondere sollen zeitlich begrenzte Verkehrsverbote für Motorräder an Sonntagen und Feiertagen ausgesprochen werden können!

Hierzu gibt es seit dem 15.Mai eine Petition die Ihr mit dem folgenden link findet:

Externer_Link.php?adresse=http://www.openpetition.de/petition/on ... iertagen-2

Alle die gegen diese weitere Bedrohung unseres schönen Hobbys etwas unternehmen möchten können diese Petition unterschreiben und diese an Freunde
und Bekannte weiterleiten.

Innerhalb einer Woche haben bereits über 86.000 Personen diese Petition unterzeichnet.
Volles Rohr CB Four
Benutzeravatar
Heinz
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3294
Registriert: Do Aug 19, 2004 2:03 pm
Wohnort: Duisburg

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon ALU » So Mai 24, 2020 10:16 am

Moin

(. . . und ich nun wieder mit meinem Senf . . .)

:evil:
Nun, derartige Sperrungen gibt es ja schon . . . auch hier bei uns :? Proteste gegen diese Sperrung brachten jedoch keinen Erfolg.
Wer an einem sonnigen Wochenende mal Zeit auf einem Grundstück verbringt, welches an einer dieser Einflugschneisen liegt . . .
Hinzu kommt noch die häufig unangemessene Geschwindigkeit, mit der sich durch die Ortschaften bewegt wird.
-Klar, in einigen Fällen geht es nur darum, an diesen Tagen die Umfallschwerpunkte aus dem Fokus zu nehmen.-
Laut pipes save lifes??

Nun, es möge jeder in sich gehen und . . .

Guckst Du mal im www unter >
oldtimer-markt.de/ratgeber/grundlagen/geräuschgrenzwerte-bei-motorrädern


Zitat:
Toleranz für alte Messmethoden
Ein Rechenexempel: Gesetzt den Fall, der Fahrer einer Honda CB 750 von 1979 wird angehalten und sein Motorrad einer Geräuschmessung unterzogen. Eingetragen sind 80 dB(A) Stand- und 82 dB(A) Fahrgeräusch, jeweils beide mit dem Buchstaben „N" versehen.
Würde das Messgerät 105 dB(A) bei 75 Prozent der Nennleistungsdrehzahl anzeigen, wäre der Grenzwert erfüllt: 80 dB(A) Standgeräusch plus 21 dB(A) Zuschlag für die Nahfeldmessung plus fünf dB(A) Toleranz ergibt einen Maximalwert von 106 dB(A).

8) Beruhigend!
Aber leider hilft uns das bezüglich der geplanten Sterckensperrungen und Fahrverbote nicht weiter :roll:

Also, lasst uns diesem Aufruf folgen und die Hoffnung beibehalten!
Zuletzt geändert von ALU am So Mai 24, 2020 1:06 pm, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
ALU
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 1001
Registriert: Do Jul 26, 2007 11:26 am

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon gruzzel » So Mai 24, 2020 10:47 am

Moin,

ich habe diese Petition natürlich auch unterschrieben, das
ist klar!

Aber bringen wird das gar nichts. Petitionen hören sich immer
gut an, aber an sich sind sie ein Beruhigungsmittel für die
Unterzeichner. Nach dem Motto, da habe ich jetzt aber mal
was richtig Gutes gemacht - und das war es dann aber auch.
Die Politik lacht sich regelmäßig über alle Petitionen kaputt.

Das quasi als Wort zum Sonntag aus Bremen - 1:0 Sieger!!!

:metal:

Marco
Benutzeravatar
gruzzel
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 2492
Registriert: So Dez 29, 2013 6:07 pm

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon Hondaberti » So Mai 24, 2020 11:01 am

ich habe diese Petition natürlich auch unterschrieben, das
ist klar!


Klar doch ! Sollten alle, die hier mitlesen unterschreiben. Auch wenn sie gesetzeskonform unterwegs sind, sind dann noch mehr Straßen gesperrt. Auch für die Leisetreter.

Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt !

Gruß

Berthold
Benutzeravatar
Hondaberti
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 3077
Registriert: Di Apr 08, 2008 8:49 pm
Wohnort: Nordwalde Münsterland

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon WoKo » So Mai 24, 2020 2:32 pm

Logisch hab' ich schon unterzeichnet auch wenn ich tiefenentspannt bzgl. dieses Nonsens bin - da machen wieder einige Landesregierungen, besonders die, bei denen so eine farbige Partei mit am Steuer sitzt, viel Gewese.
Die Zulassungsbestimmungen werden seit einigen Jahren europäisch definiert und mir fällt jetzt kein anderes Land in der EU ein, das solche Pobleme hat :D . Ist halt wieder so ein typisch deutscher Befindlichkeitsfurz. Auf der Alpensüdseite freuen sich die Menschen wenn's Moped nicht nur sicht- sondern auch hörbar ist.
Die Erkenntnis von heute ist der Irrtum von morgen!

HONDA CB 125 B 6 (seit 04/02)
MOTO GUZZI TS 250 (seit 01/14)
HONDA CB 400 F Supersport (seit 07/07)
MOTO GUZZI Nuovo Falcone (seit 07/17)
MOTO GUZZI 850 Le Mans II (seit 06/88, ab 01/97 950 Le Mans II)
WoKo
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 387
Registriert: So Feb 14, 2010 7:31 pm
Wohnort: Altdorf in Niederbayern

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon WoKo » Sa Jun 06, 2020 4:12 pm

Samstag, 04.07., 10.30 Uhr, Theresienwiese zu München: Demonstration, Protestfahrt um den mittleren Ring plus Kundgebung.
Also Buam: die richtigen Schalldämpfer dranschrauben, die Rostlöcher zuschweißen und kommen!!!
Die Erkenntnis von heute ist der Irrtum von morgen!

HONDA CB 125 B 6 (seit 04/02)
MOTO GUZZI TS 250 (seit 01/14)
HONDA CB 400 F Supersport (seit 07/07)
MOTO GUZZI Nuovo Falcone (seit 07/17)
MOTO GUZZI 850 Le Mans II (seit 06/88, ab 01/97 950 Le Mans II)
WoKo
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 387
Registriert: So Feb 14, 2010 7:31 pm
Wohnort: Altdorf in Niederbayern

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon ALU » Mi Jun 16, 2021 9:14 pm

Moin

(. . . und ich nun mit einem Beitrag, den die Welt braucht!)

Super, da gibt es demnächst wieder eine Veranstaltung, auf der für die Beibehaltung "unsere Rechte als Biker" demonstriert wird.
Die Initiatoren sollten dabei von alle Bikern Unterstützung erhalten :!: Egal auf welche Art!
Blöde nur wenn grade zu diesen Veranstaltungen Pappnasen erscheinen, die nicht nur die Tüten ihrer Bikes ausgeräumt haben, sondern auch noch meinen, dass dies jetzt ein geeigneter Anlass wäre, alle Welt darüber in Kenntnis zu setzen.
Kontraproduktiver kann man sich an so einem Tag in der Sache nicht verhalten!
Wäre angemessen, wenn die Veranstalter diese Hohlpfosten direkt aussortieren; ja vielleicht sogar unterstützend dazu beitragen, dass die Rennleitung hier gleich mal eine Grußkarte überreicht :roll: Das wäre dann wohl auch eine gute Werbung in eigener Sache!
-Vielleicht nur zufällig und mit rein subjektiver Wahrnehmung: in erster Reihe vor allem HD und mit etwas Abstand dahinter KTM, dann Lanz Bulldog :wink: und Vertreter der Racercommunity.
Gut, meine Four wird ab einer bestimmten Drehzahl auch lauter :oops: (ich bin jedoch überzeugt, dass sich die Phonzahl dann aber immer noch im Rahmen des für dieses Fahrzeug Erlaubten bewegt).
Allerdings fällt es mir auch nicht schwer, diesen kritischen Drehzahlbereich, vor allem an Örtlichkeiten wo es drauf ankommt, zu meiden, bzw. nicht auszureizen. 8)

Externer_Link.php?adresse=http://leiserbiker.de/

:mrgreen:
Benutzeravatar
ALU
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 1001
Registriert: Do Jul 26, 2007 11:26 am

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon Harald Bunge » Do Jun 17, 2021 4:50 am

Ich Frankreich z.B. an der Cote d´ Azur ist die Problematik schon ähnlich, da rotten sich die Küstenbewohner auch schon zusammen und die Flicks machen schon verschärfte Kontrollen bezügl. der Lautstärke bei Motorrädern.
Gruß
Harald
Benutzeravatar
Harald Bunge
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 523
Registriert: Di Mär 22, 2005 10:18 pm
Wohnort: Essen !!!

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon WoKo » Fr Jun 25, 2021 8:36 am

Am 4. Juli und 01. August sind erneut Demonstrationen gegen drohende Fahrverbote für Motorräder angekündigt.

Näheres unter Externer_Link.php?adresse=http://dialogstattverbot.motoev.de und www.mug-s.de

Mein Motto: wir sind alt, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut - oder so ähnlich.
Die Erkenntnis von heute ist der Irrtum von morgen!

HONDA CB 125 B 6 (seit 04/02)
MOTO GUZZI TS 250 (seit 01/14)
HONDA CB 400 F Supersport (seit 07/07)
MOTO GUZZI Nuovo Falcone (seit 07/17)
MOTO GUZZI 850 Le Mans II (seit 06/88, ab 01/97 950 Le Mans II)
WoKo
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 387
Registriert: So Feb 14, 2010 7:31 pm
Wohnort: Altdorf in Niederbayern

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon Sgt.Pinback » Mi Jun 30, 2021 8:43 pm

WoKo hat geschrieben:
Mein Motto: wir sind alt, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut - oder so ähnlich.


In echt?

Nix für Ungut, aber da ist mit weiteren Appellen an die Vernunft wohl echt nichts mehr zu machen.
Benutzeravatar
Sgt.Pinback
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 573
Registriert: Di Okt 22, 2013 9:25 pm
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon ALU » Mi Jun 30, 2021 10:01 pm

WoKo hat geschrieben: Mein Motto: wir sind alt, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut - oder so ähnlich.


:?: :roll:

Moin

( . . . und ich . . . besser ohne Kommentar . . . )
Benutzeravatar
ALU
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 1001
Registriert: Do Jul 26, 2007 11:26 am

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon Bruggma » Do Jul 01, 2021 3:55 am

Ich bin die Tage eine 2020er AfricanTwin gefahren, die müssen die Airbox designt haben.
Da ist meine 2005er KTM LC8 ein flüster Tütchen dagegen. Der Chef meinte dass die heute alle ähnlich
laut seien ...
Peter

CB 550 F Supersport 1976
Bruggma
Four Spezi
Four Spezi
 
Beiträge: 240
Registriert: Sa Dez 09, 2017 5:56 am

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon Hondaberti » Do Jul 01, 2021 12:13 pm

Der Chef meinte dass die heute alle ähnlich
laut seien ...


Ist doch klar: Die Jugend ist ja heute schon viel früher schwerhörig, dank Ghettoblastern und Köpfhörergetrage ! Sonst kriegen die vom ganzen Sound nix mit :D
Benutzeravatar
Hondaberti
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 3077
Registriert: Di Apr 08, 2008 8:49 pm
Wohnort: Nordwalde Münsterland

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon Harald Bunge » Do Jul 01, 2021 5:14 pm

Das traurige ist ja dass alte Motorräder mit Sound in genau die gleiche Ecke geschoben werden. Also müssen auch wir uns in Ortschaften ein wenig zügeln.
Gruß
Benutzeravatar
Harald Bunge
CB Four Orakel
CB Four Orakel
 
Beiträge: 523
Registriert: Di Mär 22, 2005 10:18 pm
Wohnort: Essen !!!

Re: Beschneidung der Rechte von Motorradfahrern/innen

Beitragvon Ralf » Do Jul 01, 2021 8:43 pm

Ja, wenn eine Schlacht gewonnen wäre dadurch, daß man den lautesten Trompeter wegschießt.

Arthur Schnitzler (1862 - 1931), österreichischer Dramatiker und Erzähler

:D
Ralf
Senior CB'ler
Senior CB'ler
 
Beiträge: 43
Registriert: Di Feb 02, 2016 10:07 am

Nächste

Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast